Redaktion  || < älter 2005/1299 jünger > >>|  

Guter Anmeldestand für die DACH+WAND 2006

(5.8.2005) Die kommende DACH+WAND, die vom 15. bis 18. Februar 2006 in Köln stattfindet, verzeichnet keine zwei Monate nach Ende der letzen Ausgabe in Leipzig einen guten Anmeldestand. Die international bedeutendste Messe der Branche, mit Innovationen, Verfahren, Systemen und Problemlösungen für Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik und deren verwandte Technologien, erhält damit breiten Zuspruch von Ausstellern. Zu den bisher angemeldeten Ausstellern gehören unter anderem die Firmen ...

  • Bauder,
  • Albert Böcker,
  • Creaton,
  • Dörken,
  • Erlus,
  • Henkel Bautechnik,
  • Klaas Alu Kranbau,
  • Klöber,
  • Röben Tonbaustoffe,
  • Roto,
  • Trost Dachkeramik und
  • Umicore Bausysteme,

... die ihre Teilnahme vor allem auch unter dem Aspekt der Erschließung neuer Umsatzpotentiale sehen. Sie erwarten von der zentralen wie internationalen Business-Plattform in Köln, dass Marktentwicklungen aufgegriffen und in Ausstellernutzen umgesetzt werden. Das umfassende Messekonzept der DACH+WAND 2006 ist genau auf diesen Anspruch abgestimmt, denn zusammen mit dem ideellen und fachlichen Träger, dem Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.V.(ZVDH), will die Koelnmesse Ausstellungen GmbH als Veranstalterin der DACH+WAND 2006 vor allem eins: Impulsgeber für eine bessere gesamtwirtschaftliche Zukunft in den Betrieben sein!

Die Investition in das Marketinginstrument Messe stellt die potentiellen Aussteller der DACH+WAND gerade in Zeiten sinkender Umsatzzahlen vor eine große, auch finanzielle Herausforderung. Doch anders als in 'rosigen' Jahren, in denen eine Messebeteiligung primär der Imageförderung dient, bietet die Teilnahme am Branchentreffpunkt in konjunkturell schwachen Zeiten die Chance, Marktkonzentrationen für die eigene Firma nutzbar zu machen und Neukunden zu gewinnen.

Das Projektteam der Leitmesse für Themen rund um die Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik gibt sich jedenfalls nicht zuletzt Dank des sehr positiven Starts der Vorbereitungen zuversichtlich, mit der DACH+WAND in den neuen Kölner Messehallen 6, 7 und 8 die Voraussetzungen für eine Kommunikationsplattform der Branche schlechthin zu schaffen. Erwartet werden Profis aus dem Handwerk und Mittelstand, aber auch Bauherren, Architekten, Ingenieure, Bauträger und fachlich interessierte Besucher.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: