Redaktion  || < älter 2005/1243 jünger > >>|  

Jeder zweite Wohnungsneubau in Sachsen-Anhalt in Ziegelbauweise

(27.7.2005) Neue Wohngebäude in Sachsen-Anhalt werden nach Angaben des Statistischen Landesamtes vorzugsweise in Ziegelbauweise errichtet. Im Fall der 2004 fertig gestellten 4.242 Wohngebäude wurde dieser Baustoff bei jedem zweiten Gebäude zur Erstellung der Tragkonstruktion verwendet. Kalksand-, Bims- und Porenbetonsteine wurden bei knapp einem weiteren Drittel genutzt. Für die restlichen Bauten wurden Holz (8 Prozent), Stahlbeton (7 Prozent) sowieso sonstige Baustoffe (2 Prozent) eingesetzt.

Ziegelbauweise, Mauerwerksbau, Mauerziegel, Wohnungsneubau, Wohngebäude, Baustoff, Tragkonstruktion, Kalksandstein, Bimsstein, Gasbetonsteine, Holz, Stahlbeton, Ziegel, Gasbetonstein
"Ins Grüne geöffnete Niedrigenergiehaus": 2. Platz beim Unipor-Architekturpreis (siehe Meldung vom 21.1.2005)

Ein gänzlich anderes Bild bietet sich bei den 873 nicht für Wohnzwecke errichteten Gebäuden. Neben Ziegeln (24 Prozent) sowie Kalksand-, Bims- und Gasbetonsteinen (23 Prozent) findet Stahl in diesem Bereich mit 23 Prozent starke Anwendung. Stahlbeton ist mit einem Anteil von 19 Prozent von diesem Dreigespann nicht weit entfernt. Holz (7 Prozent) und sonstige Baustoffe (4 Prozent) werden bei allen anderen Gebäuden verwendet.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: