Redaktion  || < älter 2005/1154 jünger > >>|  

2K-Bodenbeschichtung für beanspruchte Böden

(11.7.2005) Mineralische Böden sind die am stärksten belasteten Teile in Gebäuden. Belastet werden sie mechanisch durch Gummibereifung, aber auch chemisch durch Salze, Benzine, Öle und andere Chemikalien sowie thermisch durch Temperaturschwankungen. Diesen Beanspruchungen müssen sie gewachsen sein.

Bodenbeschichtung, Industrieboden, Fußbodenbeschichtung, Versiegelung, Industrieböden, Boden, beanspruchte Böden, wasserverdünnbare Epoxidharz-Versiegelung

Für den Innenbereich gibt es mit der recht neuen Meisterpreis 2K-Bodenbeschichtung eine vielseitige und dauerhafte Lösung. Die wasserverdünnbare Epoxidharz-Versiegelung ist gabelstaplerfest und beständig gegenüber Benzin, Öl und Streusalze. Die Beanspruchbarkeit der Böden wird somit erheblich verbessert. Öle, Fette und andere Verschmutzungen wie etwa Autoreifenreste dringen nicht in den Boden ein. Die Staubbildung durch Abrieb wird deutlich verringert. Zudem lassen sich die versiegelten Böden problemlos heiß reinigen.

Die Meisterpreis 2K-Bodenbeschichtung eignet sich speziell für die Innen-Versiegelung von mineralischen Untergründen im privaten, gewerblichen oder industriellen Bereich wie Garagen-, Keller- oder Lagerhallenböden. Neben der Belastbarkeit verbessert der Epoxidharz-Lack zugleich auch das Aussehen der Böden. Die einfach zu verarbeitende Versiegelung gibt es in den Farbtönen RAL 7030 Steingrau und RAL 7032 Kieselgrau.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: