Redaktion  || < älter 2005/1134 jünger > >>|  

FBS-Leitfäden zur Rohrwerkstoffauswahl komplett

Abwasserrohr, Abwasserrohre, Rohrwerkstoff, Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre, Abwasserkanal, Abwasserleitung, Abwasserleitungen, Abwasserkanalrohre, Abwasserkanalrohr(8.7.2005) Die von der Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre e.V. (FBS) herausgegebenen "Leitfäden zur Rohrwerkstoffauswahl von Abwasserkanälen und -leitungen" sind komplett. 12 thematische Schwerpunktausgaben enthalten sowohl Anwendungsempfehlungen für Auftraggeber und Planer als auch Argumentationshilfen für den technischen Vertrieb der FBS-Mitgliedsunternehmen. Die Leitfäden, die Eigenschaften und Auswahlkriterien der Rohrwerkstoffe Beton und Stahlbeton, Polymerbeton, Steinzeug, duktiler Guss, GFK sowie thermoplastische Kunststoffe (z. B. PP, PE oder PVC) im Nennweitenbereich DN 250 bis DN 1200 miteinander vergleichen, können in der Geschäftsstelle der FBS in Bonn als Broschüre oder CD bestellt bzw. als Datei von der FBS-Site rohrwerkstoffauswahl.de gedownloadet werden. Eine Zusammenfassung der Inhalte ist zurzeit in Arbeit. Nach dem Abschluss des Projektes stellt die FBS ihren Mitgliedsunternehmen sämtliche Informationen zur interaktiven Nutzung in Form einer Datenbank-Anwendung zur Verfügung.

Alle Themen abgedeckt

"Auftraggeber und Planer können die Leitfäden als Instrument zur Auswahl des geeigneten Rohrwerkstoffs bei Tiefbaumaßnahmen nutzen", erklärt Dipl.-Ing. Wilhelm Niederehe, Geschäftsführer der Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre e.V. (FBS). Eine von der FBS auf der IFAT 2005 unter den Messebesuchern durchgeführte Umfrage hat bestätigt: Bei der Auswahl des geeigneten Rohrwerkstoffs stehen Parameter wie Wirtschaftlichkeit sowie Nutzungs- und Lebensdauer von Rohrsystemen neben Tragfähigkeit, Lagestabilität und Hochdruckspülfestigkeit ganz oben in der Bewertungsskala. Behandelt werden die Themen ...

  • Thermisches Verhalten von Abwasserkanalrohren,
  • Hochdruckspülfestigkeit von Abwasserkanalrohren,
  • Nutzungsdauer,
  • Ökobilanz,
  • Abrieb,
  • statische Berechnung,
  • Lieferprogramm,
  • Korrosionsbeständigkeit,
  • Wirtschaftlichkeit,
  • Lagestabilität,
  • Verlegung sowie
  • hydraulische Bemessung.

Entstanden sind die Leitfäden auf Basis von Expertisen der Beratenden Ingenieure der Prof. Stein & Partner GmbH, die die FBS für die jeweiligen Themen in Auftrag gegeben hat. "Die FBS ist Ansprechpartner für alle fachlichen, technischen und wirtschaftlichen Fragen rund um das Thema Beton- und Stahlbetonrohre", so Niederehe weiter. "Mit der Erarbeitung und Bereitstellung der Leitfäden tragen wir dazu bei, dass sowohl unsere Mitglieder, als auch Auftraggeber und andere interessierte Fachkreise mit wichtigen Informationen versorgt werden."

Service erweitert

Mit der Zusammenfassung der Inhalte der Leitfäden in einer gesonderten Broschüre findet das Projekt, das die FBS im Herbst 2003 aus der Taufe gehoben hat, seinen Abschluss. "Zurzeit entsteht eine Datenbank, die den Mitgliedern eine interaktive Nutzung aller zur Verfügung stehenden Daten aus den verschiedenen Leitfäden ermöglicht", gibt Bettina Friedrichs, in der FBS verantwortlich für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, einen Ausblick auf den technischen Ausbau des FBS-Internetauftrittes. "Die stetig wachsenden Zugriffszahlen auf unsere Homepage zeigen, dass die Vorteile in Bezug auf Aktualität und Zeitersparnis bei der Recherche von immer mehr Nutzern gezielt eingesetzt werden", so Friedrichs. Über das Internet stellt die FBS umfangreiche Informationen rund um die Uhr zur Verfügung. Ein Service, der ankommt: Die Nutzung dieser Kommunikationsplattform trägt zu rationelleren Arbeitsabläufen bei Auftraggebern, Ingenieurbüros und den Mitarbeitern der Mitgliedsunternehmen bei.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: