Redaktion  || < älter 2005/0896 jünger > >>|  

Balkon-Anbausystem für den Auftritt im Freien

(27.5.2005) MODULA 400 ist ein neues System, das den nachträglichen Anbau von Balkonen leicht realisierbar sowie für Architekten und Bauherren sinnvoll und reizvoll macht. Nicht nur wirtschaftliche Gründe sollen dafür sprechen. Der Wertsteigerung einer Immobilie durch den Anbau von Balkonen folgt eine erhöhte Wohnqualität. Für den Hausbesitzer bedeutet dies ein interessanteres Angebot auf dem Wohnungsmarkt und eine Verbesserung der Mieterträge.

Modernisierung, Balkonanbau, Balkon nachträglich anbauen, selbsttragender Balkon, Balkongeländer

MODULA 400 ist ein Ständersystem aus Aluminium-Stützen. Es baut sich modulartig in logischer Folge von unten nach oben auf:

  • Erfahrene Werzalit-Partnerbetriebe erstellen auf der Baustelle die notwendigen Streifenfundamente.
  • Darauf werden Fußplatten aus feuerverzinktem Stahl mit Klebedübeln eingeschraubt. Sie bilden die Sockel für die Aluminiumstützen mit einem Durchmesser von 110 mm.
  • Diese nehmen sämtliche Vertikallasten auf und gewährleisten so einen separaten, sicheren Stand gegenüber dem Gebäude.
  • Zur Aufnahme der horizontalen Kräfte kommen Wandanschlüsse, bestehend aus Grundplatte und Flansch, zum Einsatz.

Für die Podestböden der einzelnen Balkone werden armierte Betonplatten der Güte B35 eingesetzt, wobei alle notwendigen Anschlüsse für Systemstützen und Geländerpfosten aus Edelstahl bereits vorhanden sind.

Für das Balkon-Geländer wird das bewährte und typgeprüfte werzalit-Geländersystem 125 als Unterkonstruktion eingesetzt und mit werzalit-Formprofilen nach Wahl bestückt.

MODULA 400 ist in allen Details typengeprüft und entspricht den baubehördlichen Vorschriften und DIN-Normen. Statische Untersuchungen sind nicht erforderlich.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: