Redaktion  || < älter 2005/0890 jünger > >>|  

Darstellung deutscher Architekten in Istanbul

(26.5.2005) Seit 1948 findet alle drei Jahre der Weltkongress der "Union Internationale des Architectes", auf dem die globalen Themen der Architektur diskutiert werden, statt. Nach Berlin im Jahr 2002, wird der kommende UIA-Weltkongress vom 3. bis zum 7. Juli 2005 in Istanbul stattfinden.

Die Bundesarchitektenkammer wird mit dem Institut für Auslandsbeziehungen und dem Goethe-Institut die Ausstellung "Zwei deutsche Architekturen - 1949 bis 1989" während des UIA-Kongresses in der technischen Universität (Taskisla) präsentieren. Innerhalb der Ausstellung wird es täglich eine "Plattform" mit Lounge geben, die dem Kennenlernen und Austausch zwischen deutschen und internationalen Architekten dienen soll.

  • Am 4 Juli 2005 von 18 - 21 Uhr findet außerdem ein Event zum Thema "Architecture on the border" vom AKJAA - Arbeitskreis Junger Architektinnen und Architekten, Bund Deutscher Architekten (BDA) statt.
  • Am 5 Juli 2005 von 18 - 21 Uhr lädt die Architektenkammer zur Finissge der Ausstellung ein.

Während des UIA-Kongresses besteht für jeden Architekten bzw. für jedes Architekturbüro aus Deutschland die Möglichkeit, sich auf einer "Plattform" zu präsentieren. Hierbei können verschiedene Projekte oder Konzeptideen für Objekte vorgestellt werden. Die Präsentationen werden durch die Bundesarchitektenkammer gesammelt und gemeinsam präsentiert.

Um auf diese "Plattform" und ihre Veranstaltungen aufmerksam zu machen und um die deutsche UIA-Sektion zu präsentieren, wird es außerdem einen BAK-Stand geben, der als Info- und Meetingpoint dient.

Architekten können ihre Präsentation in digitaler Form (CD-ROM) senden an ...

  • Bundesarchitektenkammer e.V.
  • Frau Gabriele Schindler
  • Askanischer Platz 4
    10963 Berlin

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: