Redaktion  || < älter 2005/0853 jünger > >>|  

Thermostat für den öffentlichen Sanitärbereich

(19.5.2005) Der Thermostat HANSAMINIMAT für den öffentlichen Sanitärbereich verspricht nicht nur zuverlässigen Verbrühschutz sondern auch einen gewissen Komfort bei der thermischen Desinfektion: Da er nach jedem Desinfektionsvorgang mit Heißwasser die gewählte Temperatur automatisch wieder einstellt, entfällt die bisherige lästige Nachjustierung per Hand.

Der Vorgang der thermischen Desinfektion, die sich z.B. nach dem Desinfektionsplan des Gesundheitsamtes richtet (aber mindestens einmal im Jahr erfolgen sollte), gestaltet sich recht einfach: Über den mitgelieferten Spezialschlüssel aktiviert der Anwender mit einem einfachen Handgriff die Heißwasserspülung. Ein Regulierkegel blockiert den Kaltwasserzufluss, und gibt den Heißwasserzufluss vollkommen frei. Ist der Desinfektionsvorgang abgeschlossen wird der Schlüssel wieder entfernt. Dadurch kehrt der Regulierkegel in seine Grundstellung zurück und der HANSAMINIMAT stellt selbstständig und unmittelbar die voreingestellte Wassertemperatur ein. Ein weiterer Vorteil: der (De-)Aktivierungsschlüssel bietet zugleich Schutz gegen unbefugtes Verstellen der Wassertemperatur. Zusätzlich schützt eine Abdeckkappe, unter der sich der kompakte Thermostateinsatz befindet, vor unerwünschtem Zugriff und sorgt für eine ansprechende Optik.

HANSAMINIMAT kann unabhängig von den vorhandenen Armaturen durch Montage auf das Eckventil eingebaut und nachgerüstet werden. Auch in Verbindung mit Standventilen und Elektronikarmaturen gewährleistet der Thermostat eine nahezu gleich bleibende Mischwassertemperatur.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: