Redaktion  || < älter 2005/0822 jünger > >>|  

Rathscheck Schiefer: über 500 Besucher beim Tag des Architekten 2005

(13.5.2005) Der Naturstein in der Architektur, seine Gewinnung, Qualitätskontrolle und Einsatz, waren Themen am 22.4.2005, dem Tag des Architekten von Rathscheck Schiefer. Vorträge über neue Aufsparren-Dämmsysteme im Zusammenhang mit der EnEV, über Solartechnik und neue Deckarten für Dach und Wand ergänzten das Programm. Bei schönstem Sonnenschein kamen über 500 Architekten zum Erfahrungsaustausch nach Mayen. Obligatorisch auch dine Einfahrt in die Moselschiefer-Bergwerke Margareta oder Katzenberg.

<---->

Steildach in der Hand der Laien? Gegen die These vom einfältigen, einfachen geneigten Dach wandte sich Dipl.-Ing. Hanns-Christoph Zebe (von Dr. Kiefhaber + Zebe Ingenieur Consult) in seinem Vortrag. Vielmehr sei es so, Altdeutsche Deckung, Schiefer, Schieferdach, Schieferdeckungdass sich die Architektenschaft aus dem Sektor des Einfamilienhauses seit Jahren zurückziehe und das geneigte Dach zunehmend dem Bauherren überließe. Das Ergebnis sei eine über weite Landstriche einfältige Dacharchitektur. Dabei eröffne die Architektur mit geneigten Dachflächen vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Beispiele engagierter Architektur belegten Zebes These.

Mit Alwin Punstein konnten die anwesenden Architekten außerdem einen der Besten seiner Branche hören: Der Schieferexperte zeigte beispielsweise wie die Altdeutsche Deckung funktioniert und wie die eleganten Details entstehen.

Übrigens: Der Tag des Architekten, eine Kundenveranstaltung von Rathscheck Schiefer, findet alle zwei Jahre statt.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen: