Redaktion  || < älter 2005/0820 jünger > >>|  

Lehm statt Raufaser

(12.5.2005) Immer weniger Menschen "lieben" weiße Raufaser. Als Alternative bietet sich beispielsweise der Urbaustoff Lehm an. "Da entstand in den letzten Jahren ein ganz neuer Trend und die Anwendung ist oft einfacher als man sich das vorstellt", stellt Michael Bühler von Casa Natura, einem Anbieter farbiger Lehmedelputze, fest.

Lehmbau, Lehm, Raufaser, Lehmputz, Rauhfaser, Lehmedelputz, natürliche Baustoffe, natürlicher Baustoff

Lehm ist einer der ältesten Baustoffe der Menschheit und zugleich einer der modernsten mit bemerkenswerten technischen Eigenschaften - er ist atmungsaktiv, wohngesund, nachhaltig und wertbeständig. Eine besondere Beachtung verdient die Kultivierung des Lehmfinishputzes bzw. des Lehmedelputzes, mit dem sich sich unverwechselbare, natürlich-ästhetische Wandoberflächen schaffen lassen. Lehmedelputze können rau oder glatt verarbeitet werden und wirken entsprechend mal rustikal, dann wieder elegant. Gerade auch für Kinderzimmer, Küchen und Bäder bietet sich dieser neue alte Baustoff besonders an.

Wie so oft gibt es auch bei natürlichen Baustoffen große Unterschiede: Wo "Natur" draufsteht, ist noch lange nicht nur Natur drin. Es empfiehlt sich deshalb auf die Volldeklaration der Inhaltsstoffe zu achten. Es gibt nicht viele Hersteller, die wie Casa Natura exakte Angaben über die Zusammensetzung ihrer Produkte machen. Das ist jedoch nicht nur für Allergiker ganz wichtig, sondern für jeden umweltbewussten Verbraucher: Beispielsweise sind Lehmputze im Handel, die nur einen geringen Lehmanteil haben.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: