Redaktion  || < älter 2005/0806 jünger > >>|  

iFIT - Stecksystem für die Sanitär- und Heizungsinstallation

(10.5.2005) iFIT ist eines neues Stecksystem von Georg Fischer für die Sanitär- und Heizungsinstallation. Die neuartige Verbindungstechnologie ist mit hoch flexiblen Polybutenrohren oder formstabilen Mehrschichtverbundrohren einsetzbar und verspricht bei der Installation einen enormen Zeitvorteil:

Sanitärtechnik, Heizungsinstallation, Sanitär, Heizung, Sanitärinstallation, Fitting, Mehrschichtverbundrohr, Fittings

Rund ein Drittel der Arbeitszeit auf der Baustelle verwenden die Monteure für Organisation, Transport und Arbeitsvorbereitung. Trotz aller Vorbereitungen sind Arbeitsunterbrechungen insbesondere im Renovierungsbereich an der Tagesordnung. Entweder fehlt das richtige Werkzeug oder der passende Fitting. Der Monteur muss sich ins Auto setzen und schon beginnt die unproduktive Zeit zu laufen. Berücksichtigt man, dass der Lohnanteil der Rohrmontage über die Hälfte des Nettopreises beträgt, wird schnell klar, wie teuer diese Fahrten zum Händler zu stehen kommen.

Die Lösung - der Baukasten von iFIT

Heute übliche Installationssysteme für Sanitär und Heizung bestehen aus 100 bis 200 Sortimentsteilen. Da scheint es verständlich, dass nicht immer der passende Fitting zur Hand sein kann. iFIT, das neue Stecksystem von Georg Fischer will in dem Kontext für Abhilfe sorgen. Durch das neuartige Baukastensystem braucht der Installateur nur noch die Hälfte Sortimentsteile bei gleich bleibender Anzahl Anwendungsmöglichkeiten. Die zwanzig wichtigsten Sortimentsteile eines konventionellen Installationssystems können durch deren acht beim iFIT-System ersetzt werden. Dies verringert den Lageraufwand beim Händler und beim Installateur, der ausserdem für die gleichen Anschlussmöglichkeiten erheblich weniger Sortimentsteile auf die Baustelle mitnehmen muss. So ist praktisch immer der richtige Fitting vorrätig und zur Hand.

Einfach, schnell und sicher

Das iFIT System will durch den einfachen Einsatz und die deutliche Reduzierung von Fehlerquellen überzeugen. Ein Sichtfenster erleichtert das Erkennen der Einstecktiefe und das hörbare Klicken versichert, dass die Verbindung korrekt ausgeführt ist. iFIT ist in verschiedenen Ländern (unter anderen vom DVGW) zertifiziert und zugelassen. Durch eine vollautomatische Funktionsprüfung aller Verbinder im Produktionsprozess garantiert Georg Fischer eine maximale Produkt- und Funktionssicherheit.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: