Redaktion  || < älter 2005/0760 jünger > >>|  

Unterirdische Reinigungssysteme für Regenwasser

Regenwasserbewirtschaftung, Mulden-Rigolen-System, unterirdische Reinigungssysteme, Regenwasser, dezentrale Regenwasser-Behandlungsanlage(2.5.2005) Der Schutz des Grundwassers gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Eine herausfordernde Aufgabe für Siedlungswasserwirtschaftler ist es, Regenwasser von den unterschiedlichsten Schadstoffen zu befreien und über dezentrale Anlagen ins Grundwasser bzw. in oberirdische Gewässer zu leiten.

Dem Mulden-Rigolen-System mit seiner "belebten Bodenzone" wird in diesem Kontext derzeit die höchste Reinigungsleistung zugesagt. Aus Platzgründen sind derartige Anlagen aber leider oftmals nicht realisierbar. Aus diesem Grund hat FRÄNKISCHE unterirdische Regenwasser-Behandlungsanlagen entwickelt und damit seine Lösungen rund um die Regenwasser-Bewirtschaftung optimiert.

Mit den Produkten Rigo-clean, Sedi-pipe (siehe Foto) und Sedisubstrator ermöglicht der Hersteller die gezielte unterirdische Regenwasserbehandlung und Abtrennung von Schadstoffen, wie z.B. Schwermetalle oder PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe), die sich sonst im Oberboden anreichern würden.

Kurzbeschreibung der Produkte:

  • Rigo-clean ist ein Reinigungsschacht, der Grobschmutz und Feinanteile bis 0,5 mm zurückhält und damit die Rigole schützt. Darüber hinaus werden auch Schwimmstoffe bzw. Leichtflüssigkeiten zurückgehalten. Einsatzgebiete sind Dachabflüsse und unbelastete Abflüsse befestigter Flächen.
  • Schadstoffe, üblicherweise an kleine und kleinste Feststoffpartikel gebunden, scheidet Sedi-pipe aus dem Regenwasser ab. Dazu nutzt die Konstruktion die Schwerkraft: das Sediment lagert sich im unteren Teil der Sedimentationsstrecke ab. Remobilisierung und Austrag der Stoffe in die Rigole verhindert der eingebrachte Strömungstrenner. Dauerstaubetrieb hält das Sediment in der Schlammphase und ermöglicht Reinigung mittels herkömmlicher Spültechnik.
  • Im Normalfall adsorbiert die sogenannte "belebte Bodenzone" durch physikalisch-chemische Prozesse Feinstpartikel, Schwermetalle und gelöste Schadstoffe, wie sie auf stark befahrenen Straßen und Metalldächern anfallen. Sedisubtstrator ist ein technischer Ersatz für diese Bodenzone mit definierter Reinigungsleistung. Die integrierte Substratstufe filtert noch vorhandene Feinstpartikel heraus und adsorbiert gelöste Schadstoffe.

Alle drei Systemteile wurden im Praxisbetrieb ausführlich getestet und haben ihre hohe Funktionsfähigkeit unter Beweis gestellt. Die Produktbeschreibung "Trennen, filtern und reinigen - unterirdische Reinigungssysteme für Regenwasser" beschreibt alle Anlagen ausführlich und unterstützt den Fachplaner bei der Auswahl seiner Regenwasser-Behandlungsanlagen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: