Redaktion  || < älter 2005/0756 jünger > >>|  

Kongress BayernOnline International am 13. und 14. Juni 2005

(1.5.2005) "Internet 2010 - Dabei sein, wenn Zukunft entsteht", unter diesem Motto präsentiert der Kongress BayernOnline International am 13. und 14. Juni 2005 in der Münchner Residenz aktuelle Entwicklungen im Bereich mobiler und drahtgebundener Anwendungen von Breitbandtechnologien. Im Mittelpunkt stehen neue Geschäftsmodelle, ihre Potenziale zur Erschließung neuer Märkte sowie das Thema Sicherheit. Schirmherr des Kongresses ist Dr. Otto Wiesheu, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie.

"Nicht allein die Übertragungsgeschwindigkeit von Breitbandtechnologien wird zukünftig Kundenpotenziale erschließen, sondern Attraktivität und Angebot der Applikationen", so Prof. Dr.-Ing. Ingolf Ruge, Technische Universität München und Sprecher von BayernOnline International. "Der Kongress zeigt, welche Lösungen aus den Bereichen eBusiness, eGovernment, eHealth und eLearning zur Wettbewerbsfähigkeit und Steigerung der Lebensqualität am Standort Deutschland beitragen." Diese Themen werden in zahlreichen Foren, Workshops und Plenarveranstaltungen von nationalen und internationalen Experten aus Wirtschaft, Politik, Forschung und Lehre diskutiert.

Die Veränderung von Wertschöpfungsketten durch das Internet steht im Mittelpunkt des Forums eBusiness, das in diesem Jahr erfolgreiche Anwendungsbeispiele und Hintergrundinformationen speziell für mittelständische Unternehmen präsentiert. Ganz im Zeichen der aktuellen Debatte über die Einführung der Gesundheitskarte steht das Forum eHealth/eSocial. Vertreter von Verbänden und Unternehmen stellen dar, wie Patienten, Krankenhäuser und Leistungsanbieter künftig von der Gesundheitskarte profitieren können. Die Veranstalter des Forums Technologie zeigen an Beispielen der Fußballweltmeisterschaft 2006 und der Gesundheitskarte, wie in Deutschland bereits heute Zukunftstechnologien zum Einsatz kommen. Über die Lernkultur der Zukunft können sich die Teilnehmer im Forum eLearning informieren. Anhand nationaler und internationaler Praxisbeispiele aus Schule, Hochschule und Wirtschaft werden Erfolgsmodelle aus den Bereichen Blended Learning und Wissensmanagement gezeigt. Das Forum eGovernment setzt sich mit dem evolutionären Zusammenwachsen von IT-Lösungen in der öffentlichen Verwaltung auseinander und lotet Chancen und Risiken für den Einsatz von Breitbandtechnologien aus.

Zum Kongress findet eine begleitende Ausstellung statt, die für Besucher kostenfrei ist. Auch Schulklassen sind herzlich willkommen.

Verleihung des BayernOnline Preises

Höhepunkt des Kongresses ist die feierliche Verleihung des BayernOnline Preises. Damit werden bereits zum fünften Mal erfolgreich umgesetzte Internet-Projekte ausgezeichnet. Verliehen wird der Preis in den Kategorien eHealth, eBusiness, eLearning und eGovernment. Als Laudatoren konnten bereits Monika Hohlmeier, Staatsministerin für Unterricht und Kultus, Erwin Huber, Leiter der Bayerischen Staatskanzlei sowie Christa Stewens, Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gewonnen werden. Alle bayerischen Unternehmen und Verwaltungen sind eingeladen, Projekte für den BayernOnline Preis einzureichen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: