Redaktion  || < älter 2005/0432 jünger > >>|  

neue RHEINZINK-Steckfalzpaneel-Dokumentation

  • Profiltechnik für Fassade, Planung und Anwendung, Steckfalzpaneel

Metallfassade, Steckfalzpaneel, Fassade, Metallfassaden(9.3.2005) Das RHEINZINK-Steckfalzpaneel bietet Architekten und Planern bemerkenswerte Spielräume bei der Umsetzung ihrer Gestaltungsideen. Die freie Wahl des Achsmaßes (zwischen 200 - 333 mm), die variablen Fugenbreiten (von 0 - 30 mm) und die Flexibilität bei der Wahl der Verlegerichtung (horizontal, vertikal, diagonal) schafft Spielräume.

Mit der neuen Dokumentation "Profiltechnik für Fassade, Planung und Anwendung, Steckfalzpaneel" veröffentlicht die RHEINZINK GmbH & Co. KG jetzt einen umfassenden Leitfaden für alle, die fachgerecht hochwertige RHEINZINK-Fassadenbekleidungen in der Systemtechnik "Steckfalzpaneel" realisieren wollen. Die insgesamt 64 Seiten starke Publikation basiert auf der Grundlage baupraktischer Erfahrungen und den aktuellsten Ergebnissen aus Forschung und Entwicklung. Sie beschreibt die anwendungstechnischen Lösungen des Fassadensystems "Steckfalzpaneel" für allgemein ausgeführte Fassadenbekleidungen. Mit grundsätzlichen (Werkstoff-)Hinweisen, Standarddetails, Zeichnungen und Tabellen werden die systembezogenen, technischen und bauphysikalischen Rahmenbedingungen für eine fachmännische Ausführung umfassend dargestellt.

Das gewählte Format (DIN A4) ermöglicht die großzügige, detaillierte Abbildung aller technischen Zeichnungen und verschiedener Anwendungsbeispiele. Zahlreiche Praxisbeispiele dokumentieren die optische Vielseitigkeit dieses etablierten RHEINZINK-Fassadensystems. "Profiltechnik für Fassade, Planung und Anwendung, Steckfalzpaneel" ist die erste Veröffentlichung in einer systembezogenen Informationsreihe. Die Dokumentation kann bei der RHEINZINK GmbH & Co. KG bestellt werden: info@rheinzink.de

Bereits in naher Zukunft sollen weitere Dokumentationen das RHEINZINK- Literaturangebot komplettieren.

ausgewählte weitere Meldungen: