Redaktion  || < älter 2005/0427 jünger > >>|  

ISH 2005: Grohe stellt Thermostate, Brausen und Duschsysteme in den Focus

(9.3.2005) Eine neue Generation von Thermostaten sowie eine reichhaltige Palette aus Brausen und Duschsystemen stehen bei den ISH-Neuheiten von Grohe im Vordergrund: Von der Handbrause "Tempesta" über die "Rainshower" mit Shower Pipe sowie zwei neue "Aquatower" Duschsysteme bis hin zu Duschprodukten der Premiumlinie "F1" spannt sich der Bogen. Hinzu kommen Linienerweiterungen bei Design- und Küchenarmaturen sowie zusätzliche Betätigungen für WC und Urinal.

Thermostate: Reaktionsschnell bei Druckabfall

Komfortabler Duschgenuss mit Wellness-Charakter ist ein thematischer Schwerpunkt der diesjährigen ISH. Grohe rückt in diesem Zusammenhang die sichere, zuverlässige und einfache Regulierung des Wassers in den Mittelpunkt. Ein Höchstmaß an Komfort und Sicherheit verspricht die neue "Grohtherm" Thermostat-Generation. Die Kompaktkartusche reagiert doppelt so schnell auf Druckschwankungen wie ihre Vorgängerin.

Armaturen, Thermostat, Brause, Duschsystem, Armatur, Handbrause, Küchenarmatur, Badarmatur, WC, Urinal, Waschtisch, Einhebelmischer, Seitenbrause, Handbrause, Regenschauer, Küchenarmaturen, Thermostate, Brausen, Duschsysteme, Badarmaturen

"Grohtherm 1000", "Grohtherm 2000" (Bild oben) und "Grohtherm 3000" verfügen in der überarbeiteten Fassung über eine feststehende Temperaturskala, die nicht mehr am Griff, sondern am Armaturenkörper angebracht ist. So bleibt sie stets im unmittelbaren Sichtbereich. Die Skalenringe bei "Grohtherm 2000" und "Grohtherm 3000" sind zudem kontrastreich und besser lesbar, weil die Beschriftung auf einem nicht-spiegelnden Hintergrund aufgebracht ist. Diese Modelle haben außerdem einen auf dem Markt einmaligen Extraschutz vor Verbrühungen. "Cool Touch" bedeutet, dass die Außentemperatur an jeder Stelle des Thermostaten maximal ein Grad über der gewählten Temperatur des auslaufenden Wassers liegt.

"Essence" - Purismus in Reinform

Klare geometrische Formen, aufs Wesentliche reduziert - so präsentiert sich die neue Armaturenserie "Essence". Entsprechend dem aktuellen Trend zur neuen Übersichtlichkeit konzentriert sie sich auf den Zylinder als einziges Gestalt gebendes Element. Der minimalistisch designte Einhebelmischer verzichtet in seiner Geradlinigkeit auf traditionelle Schmuckelemente, die von der reinen Funktion ablenken würden.

Volle Brausepower im "Aquatower"

Die neuen Duschsysteme "Aquatower 1000" und "Aquatower 2000" schaffen mit den kräftigen Multi-Jet-Seitenbrausen ein umfassendes Duscherlebnis. Beide Systeme sind charakteristisch-modern designed und im mittleren Preissegment positioniert. So bleiben sie auch für "Einsteiger" erschwinglich.

Ein großzügig dimensionierter Strahlbildner macht die preiswerte Handbrause "Tempesta" zu einem wirkungsvollen Wellness-Produkt. Der neue Brausenboden hat mit 100 mm einen größeren Durchmesser als übliche Handbrausen. Sollte sie einmal beim Duschen aus der Hand rutschen, ist der Strahlbildner zusätzlich durch einen Silikonring geschützt, der den Schlag abfedert.

Regenschauer mit System

Für Liebhaber des vollen Duschgenusses in der heimischen Dusche gibt es ab Juni neue "Rainshower" Systeme mit integrierter Shower Pipe (Bild links). Sie sind sowohl für die unkomplizierte Nachrüstung als auch für den Neueinbau konzipiert und verbinden die großflächige "Rainshower" Kopfbrause mit einem Rohr, das einfach an der Wand befestigt wird. Auch hier kommt "Cool Touch" zum Einsatz: Aufgrund der Wasserführung mit einem "Rohr im Rohr" heizt sich die Oberfläche weniger auf; Anfassen ist jederzeit unproblematisch. Die puristische Formgebung der "Rainshower" Systeme überzeugte auch das iF Hannover, das die neuen Produkte mit dem "iF product design award 2005" auszeichnete.

"F1" startet mit neuen Duschprodukten durch

Für "F1", die Premiumlinie mit dem Design aus dem Porsche Design Studio (siehe auch Meldung vom 17.6.2004), gibt es neue Duschprodukte. Alle stilbildenden Elemente der Armaturen und Accessoires setzen sich konsequent an Duschsystem, Seitenbrausen und Brausestangen fort. Mit der reduzierten Formensprache, der minimalistischen Betonung des Materials, der exklusiven Oberfläche "ALU XT" sowie den markanten Rändelungen tragen alle "F1"-Produkte eine unverkennbare gemeinsame Handschrift. Das Duschsystem glänzt zudem mit einem besonders wertigen Milchüberfangglas. Im Vergleich mit üblichen bedruckten Scheiben erhält das Glas in diesem Verfahren eine außergewöhnliche Tiefe.

Klassik für eine Hand

Mit nur einer Hand lässt sich der neue Einhebelmischer aus der Designlinie "Atrio" an Waschtisch oder Bidet direkt und komfortabel bedienen. Ein eleganter Stab setzt die Handbewegung leichtgängig in den Wasserfluss um. Bei der Bidet-Version des "Atrio" Einhebelmischers lässt sich zudem der Wasserstahl am Kugelgelenk-Mousseur stufenlos in verschiedene Richtungen dirigieren. Eine weitere Neuerung stellt ein kleines Standventil dar, bei dem der Ypsilon-Griff auf der Oberseite des Körpers positioniert ist. Es wurde vor allem für kleine Waschtische kreiert und komplettiert auch das Gästebad im "Atrio"-Design mit einer "eigenständigen" Note.

Die richtige Taste das passende Umfeld

Mit "Skate Air" stellt Grohe nicht nur zwei verschiedene Spülmengen in einer WC-Betätigung, sondern gleichzeitig vier verschiedene Designs zur Wahl. Bei allen Varianten funktioniert die Wasser sparende Zwei-Mengen-Auswahl auch als "Start-Stopp-Technik". Für Urinaldruckspüler präsentiert Grohe ebenfalls eine neue Betätigungsplatte. Die "Skate" ist vor allem von Zurückhaltung geprägt: glatte Oberfläche, kleine Abmessungen, Reduktion auf die Grundformen Rechteck und Kreis.

Armaturen für Feinschmecker

Edelstahloptik ist eine wesentliche Zutat zweier neuer Varianten im Grohe Küchensortiment. "Supersteel" heißt die innovative Oberfläche, die der "Minta" (Bild unten links) ein frisches Outfit verleiht. Der seidenmatte Edelstahl-Ton ist sowohl optisch reizvoll als auch besonders widerstandsfähig. Edelstahl bildet bei der "Zedra" (Bild unten rechts) mit der Profispülbrause eine ebenso praktische wie komfortable Kombination. Ein Clou ist der an der Rückseite der Brause angebrachte Knopf für die Umstellung des Wasserflusses vom Mousseur- auf den Brausestrahl:


siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: