Redaktion  || < älter 2005/0300 jünger > >>|  

Die neuen Tapeten. Chic, cool und hip

(19.2.2005) Im Januar 2005 präsentierte die Tapetenindustrie wieder auf der Messe Heimtextil in Frankfurt am Main ihre Neuheiten. Resümee des dort gezeigten ist, wer den Trend liebt, mag den Wechsel. Wer den Wechsel liebt, hat wenig Angst vor dem Experiment.

<---->

Trendwohnen bedeutet, neue Tendenzen, Moden und Entwicklungen aufzunehmen und in seine vier Wände zu übertragen. Die Trend-Einrichtung zeigt Erlebnisorientierung und Anders-Sein. Das Schöne, das Häßliche, das Elegante, Chice usw. sieht anders aus als beim arrivierten Ambiente. Trend ist immer Party und immer fantastisch, häufig jung und auch ein wenig verrückt. Gerade, wenn es um innovatives, trendiges Wohnen geht, stellen wir fest, wie jung und ambitioniert die Tapete geblieben ist. Auch für ausgesprochen designorientierte Einrichtungswelten gibt es Tapeten-Programme von hohem künstlerischem Wert. Man sollte es einfach versuchen. Neue Optiken und Techniken vereinfachen die Gestaltung. Crush-Tapeten und -stoffe gehören mit ihren Faltungen und Knautschungen, neben den granulatbeschichteten, strukturhaften Oberflächen und den matten oder lackierten Gründen, eindeutig zu den Innovationen im Wandbekleidungsdesign. Großartige abstrakte, geometrische Muster wurden von international renommierten Designern für die Tapetenhersteller entwickelt. Gerade, wenn es um innovatives, trendiges Wohnen geht, stellen wir fest, wie jung und ambitioniert die Tapete geblieben ist.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: