Redaktion  || < älter 2005/0214 jünger > >>|  

Zehn Jahre Garantie für langlebige Holzfenster

<----> (7.2.2005) Viele Gründe sprechen für Holz als Baumaterial: z.B. seine hervorragenden Wärmedämmwerte, die behagliche Wohnatmosphäre und natürlich seine Bedeutung als nachwachsender Rohstoff. Den Trend zum natürlichen Baustoff Holz haben Architekten seit Jahren mitgeprägt. Ein "Knackpunkt" blieben die Holzfenster, die zwar vom Bauherrn zunächst gewünscht, dann aber doch oft zugunsten von Kunststofffenstern unberücksichtigt blieben. Insbesondere einschlägige Erfahrungen bzw. Vorurteile hinsichtlich des vermuteten hohen Instandhaltungsaufwandes von Holzfenstern ließen auch Architekten von ihrer Verwendung häufig Abstand nehmen.

Dieses Gegenargument No. 1 will die Remmers Baustofftechnik mit ihrer "Remmers System-Garantie" (RSG) entkräften. Die Garantie erstreckt sich auf einen Zeitraum von zehn Jahren, in dem keinerlei Sanierungsanstriche des Holzrahmens nötig werden. In dem Aidol Induline Beschichtungssystem werden die bisherigen Problemzonen, die Rahmenprofil-Eckverbindungen, nicht nur geleimt, sondern darüber hinaus dauerhaft verfestigt und versiegelt.

Diese Maßnahme verhindert, dass Wasser eindringen kann und sich das Holzfenster verzieht. Unabhängige Prüf- und Forschungs-Institute aus Deutschland und dem europäischen Ausland haben diese Eigenschaft geprüft und bestätigt. Damit gelten Holzfenster als pflegeleicht und auf Dauer witterungsbeständig.

Die Garantieleistung von Remmers setzt voraus, dass RSG-Fachbetriebe die Holzfenster nach den Vorgaben des Systemlieferanten verarbeiten und dies genauestens dokumentieren. Nur eigens von Remmers geschulte Mitarbeiter dürfen die Arbeiten im Rahmen der RSG ausführen, so dass sowohl Produkte als auch deren Verarbeitung den Qualitätsansprüchen der RSG genügen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: