Redaktion  || < älter 2005/0197 jünger > >>|  

Bei Xella wurde der Wirtschaftsbau neu strukturiert

(4.2.2005) Mit veränderten Strukturen und der Marke "Hebel" setzt Xella Bausysteme neue Prioritäten im Wirtschaftsbau und konzentriert sich künftig auf Großobjekte.

Vor dem Hintergrund des Nachfrageeinbruchs im Wirtschaftsbau hat die Xella Bausysteme GmbH jetzt ihre Strukturen in den Bereichen Produktion, Leistung und Vertrieb optimiert und den aktuellen Markterfordernissen angepasst. Künftig werden in drei Werken ausschließlich großformatige Bauelemente aus Porenbeton für den Wirtschaftsbau produziert und unter dem Markennamen Hebel vertrieben. Das neue Vertriebskonzept ist auf modulare Großobjekte und auf Branchen ausgerichtet, in denen Porenbeton-Montagebauteile auf Grund ihrer Produkt-Eigenschaften besondere Vorteile bieten.

Eine wichtige Maßnahme der Restrukturierung ist die Eingliederung der Porenbetonwerke Emmelsum und Alzenau  in die Xella Bausysteme GmbH sowie die Beteiligung am Porenbetonwerk Kringelsdorf. Die Porenbetonwerke Rotenburg und Messel, die bislang als Kombi-Werke neben Steinen auch bewehrte Montagebauteile (MBT) hergestellt haben, werden demnächst als reine Steinewerke betrieben. Vorteil dieser Umstellung ist die unmittelbare Zuständigkeit und Einflussnahme der Xella Bausysteme GmbH auf Produktqualität, Verfügbarkeit, Logistik und Produktentwicklung der Montagebauteile.

Mit der Konzentration auf den Kernbereich Herstellung und Vertrieb von Montagebauteilen wird das Leistungsgeschäft zukünftig entfallen. Damit tritt Xella nicht mehr als Wettbewerber zu eigenen Vertriebspartnern auf, etwa zu Montageunternehmen.

Im Mittelpunkt der Marktkommunikation sollen die Produktvorteile von Porenbeton beim Einsatz im Industriebau stehen. Dazu zählen die bauphysikalischen Vorteile der Hebel-Elemente wie Brand- und Explosionsschutz. Ziel ist dabei, im Bereich Brandwand und Brand-Sicherheitsdach die Marktführung zu übernehmen. Der Verkauf erfolgt direkt an den Kunden über einen eigenen Innen- und Außendienst.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen: