Redaktion  || < älter 2005/0123 jünger > >>|  

Fenster schnell und dicht montieren

(26.1.2005; geändert am 6.7.2005*))Mit dem 4W-System will BTI für Furore sorgen: Denn damit hat BTI eigenen Angaben zufolge das erste auf dem Markt erhältliche System vorgestellt, das die Abdichtung von Fenstern "Raum- und Außenseitig" sowie deren Befestigung gemäß RAL-Vorgaben erfüllt:

Fenstereinbau, Fenster, Abdichtung von Fenstern, raumseitig, außenseitig, Fensterbefestigung, RAL, innere Abdichtung, Luftdichtigkeit, Wärmeschutz, Schallschutz, Fugendichtband, Dampfdiffusionsoffen, Schlagregendichtigkeit

4W ist einerseits lautmalerisch und steht so für "for window" (engl. "Für Fenster"). Andererseits trifft aber auch die "4" den Kern, weil zum System vier Komponenten der Fensterabdichtung und -befestigung gehören:

  • Für die innere Abdichtung (Luftdichtigkeit) ist das 4W-Band innen oder das 4W-Vliesbutyl zuständig.
  • Der 4W-Vario-Schaum oder das 4W-Vario Woll stellt die mittlere Abdichtung, auch Funktionsebene genannt, sicher (Wärme- und Schallschutz).
  • Das 4W-Band außen oder das 4W-Fugendichtband sichert die äußere Abdichtung (Dampfdiffusionsoffen, Schlagregendichtigkeit).
  • Als vierte Komponente gehört die Befestigung zum 4W-System mit der gehärteten Distanzschraube 4W-toptec und dem zugehörigen Dübel.

"In Deutschland werden derzeit rund 13 Millionen Fenstereinheiten im Jahr montiert. Ein riesiger Markt also, den wir mit unserem langjährigen Knowhow in der Fenstermontage erobern wollen", so Dieter Freisler, Geschäftsführer der BTI. "Gleichzeitig möchten wir uns im Fensterbaubereich als Spezialist mit entsprechendem Kompetenzfeld etablieren."

Mit dem 4W-System will BTI den Kunden Service und Sicherheit aus einer Hand anbieten. Die Produkte gelten als perfekt aufeinander abgestimmt, sodass sie der Kunde leicht verarbeiten kann. Und dabei soll er bis zu 60 Prozent Montagezeit sparen können.

Sicherheit für die Kunden gibt auch das Prüfsiegel des ift Rosenheim (Institut für Fenstertechnik e.V.). Das unabhängige Institut hat das 4W-System gemäß den Grundlagen der Energieeinsparverordnung getestet und für sehr gut befunden. Zehn Jahre Garantie gibt BTI bei Verwendung des 4W-Systems im jeweiligen Funktionsbereich. Das bekommt der Hausbesitzer vom Handwerker schwarz auf orange in die Hand: mit der BTI Funktionsgarantie.

_________
*) Dieser Text wurde am 6.7.2005 geändert/erweitert, weil BTI auf eine DIN-Änderung reagiert hat: Seit Januar gilt eine neue DIN 18355 - ATV "Tischlerarbeiten", die Mineralfaserdämmstoffe für den Baukörperanschluss als Regel vorgibt. Allerdings ist die Frage um "Ortschaum oder Mineralwolle beim Fenstereinbau" noch nicht ausgestanden - siehe auch Meldung des Verbandes der Fenster- und Fassadenhersteller vom 1.5.2005.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...