Redaktion  || < älter 2005/0119 jünger > >>|  

Neues Porenbeton-Berichtsheft zur DIN 4223 erschienen

Porenbeton, Gasbeton, Porenbeton-Berichtsheft, Bundesverband Porenbeton, vorgefertigte bewehrte Bauteile, dampfgehärtetes Porenbeton, konstruktiver Ingenieurbau, Porenbeton-Dachplatenn, Deckenplatten, Gasbeton-Dachplatte, Deckenplatte(26.1.2005) In der Reihe der Berichtshefte des Bundesverbandes Porenbeton ist jetzt das neue Heft 23 "Erläuterungen zu DIN 4223" erschienen. Es beinhaltet einen Kommentar zu der neuen DIN 4223:2003-12 "Vorgefertigte bewehrte Bauteile aus dampfgehärtetem Porenbeton". Diese ersetzt die Norm DIN 4223:1958, eine der ältesten eingeführten Technischen Baubestimmungen auf dem Gebiet des konstruktiven Ingenieurbaus. In der alten Norm waren allerdings nur Porenbeton-Dach- und -Deckenplatten (nach DIN 4223:1958 seinerzeit als Gasbeton-Dach- und -Deckenplatten bezeichnet) geregelt, die außerdem noch einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung bedurften.

Die Neufassung von DIN 4223 beinhaltet nun das ganze Spektrum der derzeit hergestellten Porenbeton-Montagebauteile und deren Anwendung. Dabei orientiert sich die neue Norm sowohl an den Regelungen aus den allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungsbescheiden als auch an den Bestimmungen aus dem Entwurf zur europäischen Norm für bewehrte Porenbeton-Montagebauteile prEN 12602.

Die neue DIN 4223 gliedert sich in fünf Teile.

  • Teil 1 regelt die Herstellung, die Baustoffeigenschaften und die Dauerhaftigkeit sowie den Übereinstimmungsnachweis für werksmäßig hergestellte, bewehrte Bauteile aus dampfgehärtetem Porenbeton.
  • Teil 2 behandelt den Entwurf und die Bemessung von Bauteilen mit statisch anrechenbarer Bewehrung.
  • Mit Wänden aus Bauteilen mit statisch nicht anrechenbarer Bewehrung befasst sich Teil 3.
  • Teil 4 legt die Anwendung von Bauteilen mit statisch anrechenbarer Bewehrung fest und
  • Teil 5 beinhaltet das anzuwendende Sicherheitskonzept.

Alle fünf Normteile werden in dem neuen Berichtsheft kommentiert. Dabei werden insbesondere für Prüfingenieure und Planer weitergehende Informationen, Erläuterungen und Auslegungen zu einzelnen Festlegungen des jeweiligen Normteils gegeben. Im Anhang des Berichtes ist eine CD-ROM beigefügt, in der Beispielrechnungen zu den typischen Wand-, Dach- und Deckenkonstruktionen enthalten sind.

Der Bericht steht im Internet unter www.bv-porenbeton.de kostenlos zum Download zur Verfügung oder kann gegen eine Schutzgebühr von € 3,00 pro Exemplar angefordert werden beim: info@bv-porenbeton.de

ausgewählte weitere Meldungen: