Redaktion  || < älter 2005/0074 jünger > >>|  

DIN betreut Baustoff-Klassifikationsprojekt

(17.1.2005) Die am 17.12.2004 mit einem "Memorandum of Understanding" gestartete koordinierte Initiative der Baubranche zur Erarbeitung einer einheitlichen Klassifikation für Bauprodukte und Baustoffe nimmt konkrete Formen an. Der Normungsantrag wurde durch das DIN Deutsches Institut für Normung e.V. bestätigt und die Gründung eines DIN-Arbeitsausschusses eingeleitet. Die Arbeit erfolgt im Normenausschuss Sachmerkmale (NSM), Unterausschuss 3.6.

Durch weitere Unternehmen aus der Baubranche wurde die Notwendigkeit zur Schaffung einer Branchenklassifikation bestätigt und die Unterstützung für das Projekt zugesichert.

Führende Software- und Systemhäuser im Bau- und Facility Management-Bereich erklärten zwischenzeitlich ebenfalls ihre Bereitschaft zur Projektunterstützung und beteiligen sich an den erforderlichen Entwicklungen und Koordinierungen. Damit ist sichergestellt, dass die Nutzung klassifizierter Produktdaten durch die Bauunternehmen für die Optimierung der Kalkulations- und Beschaffungsprozesse zeitnah und in der erforderlichen Qualität erfolgen kann. Die Normung der Sachmerkmale erfolgt im DIN Merkmallexikon.

Auf der Grundlage des koordinierten Klassifikationskonzeptes werden für die Software- und Systemhäuser neue Entwicklungen möglich, um in den Bauunternehmen die weitere Verbesserung von Qualitätsmanagement und Controlling zu unterstützen.

Der aktuelle Stand in der Projektunterstützung ist unter DIN.bauportal veröffentlicht.

Noch im Januar wil die Projektgruppe die konkreten Arbeiten für den Bereich Tiefbau beginnen.  Während der internationalen Fachmesse BAU 2005 werden neben der öffentlichen Projektvorstellung (am 18.Januar 10.00 Uhr im Forum der Halle C3) erste konkrete Informationsgespräche mit der Industrie zur Bereitstellung klassifizierter Produktdaten für die Bauunternehmen geführt. Bei Interesse an einer Mitarbeit im DIN-Arbeitsausschuss steht der genannte Ansprechpartner des DIN zur Verfügung.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen: