Redaktion  || < älter 2005/0063 jünger > >>|  

Tür elektromechanisch mehrfach verriegelt - vollautomatisch

(14.1.2005) Die gestiegenen Sicherheitsanforderungen für Türverschlusssysteme bei gleichzeitig hohem Bedienkomfort sind eines der Hauptthemen im Bereich Schloss und Beschlag auf der BAU 2005. In diesem Kontext präsentiert FUHR mit dem Anspruch einfacher Bedienbarkeit, hoher Funktionalität und einem ansprechenden Design das MULTITRONIC-System: Auf Knopfdruck läßt sich eine Tür sekundenschnell entriegeln; fällt sie nach dem Eintreten wieder zu, verriegelt sie sich selbständig elektromechanisch mehrfach. So kann das sichere Abschließen nicht mehr vergessen werden. Von innen lässt sich die Tür jederzeit wie gewohnt über den Drücker öffnen.

elektromechanischer Türbeschlag, Tür, Türverschlusssysteme, Tür, Funkschlüssel, Türverschlusssystem, ohne Schlüssel, Fernbedienung, Zutrittssystem, Überwachungssystem, Transponder, biometrische Systeme, Augenscan, Fingerscan, Gebäudemanagementsystem, Drehtürantrieb

Als Funkschlüssel dienen Dreikanalfernbedienungen, die bequem statt Schlüssel verwendet werden können. Da jeweils insgesamt drei individuell belegbare Tasten zur Verfügung stehen, können die Fernbedienungen zusätzlich auch Einfahrtstore und Garagen öffnen, nach Wunsch lässt sich auch das Licht mit dem Funkschlüssel steuern.

Für die Türöffnung von innen, z. B. wenn die Gäste klingeln, bietet FUHR optional einen Funktaster an. Dieser design-orientierte Taster öffnet die Tür per Funk, und ist somit kinderleicht ohne Kabelverlegung beliebig anzubringen.

Breites Einsatzspektrum

Im gewerblichen Bereich ist das FUHR MULTITRONIC-System vielfach einsetzbar: Zum Einen durch die mehrfache Belegung des Funkschlüssels, zum Anderen durch die vielseitigen Anschlussmöglichkeiten. Durch die serienmäßig vorhandenen Ein- und Ausgänge sowohl an der Steuerung als auch direkt am Motor lässt sich das System mit allen gebräuchlichen Zutritts- und Überwachungssystemen im Ersteinbau und im Nachhinein verbinden. Das beinhaltet sowohl Alarmanlagen als auch Zutrittskontrollen wie z. B. Transponder-, Tasten-, Karten- oder biometrische Systeme wie Augen- und Fingerscan.

Eine Nutzung mit komplexen Gebäudemanagementsystemen ist auf diese Art ebenfalls möglich. Die Verwendungsmöglichkeiten lassen sich noch weiter auflisten: die behindertengerechte Gestaltung durch die Verbindung von MULTITRONIC zu elektrischen Drehtürantrieben, die Stromversorgung von im Türflügel befindlichen Verbrauchern (z. B.: beleuchtete Stoßgriffe oder beleuchtete Füllungselemente) und vieles mehr.

funktional auch ohne Strom

Neben aller Elektronik lässt sich die Tür jederzeit auch über den Profilzylinder ver- und entriegeln - besonders wichtig bei einem Stromausfall. Trotzdem dreht sich der Zylinder bei Öffnung über den Funkschlüssel nicht mit, auch von innen steckende Schlüssel sind so kein Problem. Dafür sorgt das patentierte, ausgekuppelte Schlossgetriebe.

Außerdem: Sollte die Funköffnung einmal versehentlich betätigt werden, ist die Tür nicht länger als sechs Sekunden geöffnet, dann verriegelt sie sich wieder vollautomatisch. Und bei jedem Verriegeln ist ein kurzes akustisches Kontrollsignal zu hören. Auf der Türinnenseite befindet sich zusätzlich eine optische Verriegelungsanzeige.

Technik- und Montage- Knowhow

Bemerkenswert ist die patentierte Strom- und Datenübertragung über hartversilberte Stößelkontakte: Die Tür lässt sich jederzeit ungehindert aus- und einhängen, problemlos 180° weit öffnen, Kabelbruch und mutwillige Beschädigungen werden weitestgehend vermieden. Die Installation des Systems gilt dank der aufeinander abgestimmten Systembausteine als besonders schnell und einfach. Außerdem kann sie von einem Nicht-Elektriker durchgeführt werden. Denn: Alle Beschlag-, Motor- und Zubehörteile einschließlich der kurzschlussfesten Stromversorgung wurden erstmalig vollständig in der Türe integriert und werden steckerfertig geliefert. Hierdurch ergibt sich ein besonderer Vorteil für den Türenhersteller: Bereits nach der Montage im Werk kann eine komplette Funktionskontrolle durchgeführt werden.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: