Redaktion  || < älter 2004/1728 jünger > >>|  

Informationsveranstaltung: Die Brücke von Messina, die längste Hängebrücke der Welt

  • Sizilien und das italienische Festland sollen miteinander verbunden werden
  • Informationsveranstaltung am 25. Januar 2005 in der TU Berlin

(20.12.2004) Über der Meerenge von Messina (siehe Google-Maps) soll die längste Hängebrücke der Welt gebaut werden. Die 3.300 m lange Konstruktion soll irgendwann möglicherweise Sizilien, die bevölkerungsreichste Insel des Mittelmeers, mit dem italienischen Festland verbinden. Das Projekt der Brückenbau- und Betreibergesellschaft Stretto di Messina S.p.A. und der italienischen Regierung befindet sich derzeit (2004!) in der Ausschreibungsphase. Es wird am 25. Januar 2005 im Beisein des italienischen Ministers für Infrastrukturen und Verkehr, Prof. Ing. Pietro Lunardi, in einer Informations- und Diskussionsveranstaltung „Die Brücke von Messina als technische Herausforderung“ an der TU Berlin vorgestellt. Außerdem wird im Lichthof im TU-Hauptgebäude eine Ausstellung gezeigt.

Brücke von Messina, Hängebrücke, Meerenge von Messina
Fotomontage der Brücke von Messina (Foto: Stretto di Messina S.p.A.)

Veranstalter sind ...

  • die Gesellschaft Stretto di Messina S.p.A.,
  • die Italienische Botschaft und
  • die TU Berlin mit ihren Fakultäten "Bauingenieurwesen und Angewandte Geowissenschaften" sowie "Architektur Umwelt Gesellschaft".

Fachleute und die interessierte Öffentlichkeit sind eingeladen, sich mit dem ambitionierten Projekt auseinanderzusetzen. Konferenzsprache ist Englisch. Um Anmeldung bis spätestens 10. Januar 2005 wird gebeten.

siehe auch: