Redaktion  || < älter 2004/1651 jünger > >>|  

REHAU realisiert erstmals Schallschutzklasse 5 bei Fenster herkömmlicher Bauart

  • Mit dem Fensterprofilsystem REHAU-Brillant-Design können nun Elemente realisiert werden, die den ausgezeichneten Schalldämmwert von 47 dB erzielen – und das ohne erhöhten Aufwand!

Schallschutzfenster mit Schallschutzverglasung in Schallschutzklasse 5, Einfachfenster, Anschlagdichtung(7.12.2004) Autos, Flugzeuge, Baustellen, Maschinen, Menschen - all das verursacht Geräusche, die häufig schnell in Lärm umschlagen. Mittlerweile fühlen sich Umfragen zufolge mehr als 90 Prozent aller Deutschen von Lärm belästigt. Bliebe es nur bei der Belästigung - niemand käme wahrscheinlich auf die Idee, beispielsweise Fenster mit extrem hohem Schallschutz zu entwickeln. Doch leider hat Lärm viele Auswirkungen - und zwar nicht nur auf das Gehör. Ab über 60 Dezibel beeinträchtigt Lärm unsere Gesundheit, ab 130 Dezibel schmerzt er sogar. Lärm kann also tatsächlich krank machen - angefangen beim hohen Blutdruck bis hin zu Herz-Kreislauf-Beschwerden oder einem Magengeschwür. Vom Herzinfarkt ganz zu schweigen.

Natürlich kann Krach nicht immer vermieden oder überall ausgesperrt werden - doch zumindest in den eigenen vier Wänden sorgt allein der Einbau bestimmter Produkte für weniger Beeinträchtigungen durch Radau und damit für mehr Wohlbehagen - z.B. mit den REHAU-Fensterprofilsystem Brillant-Design, das die Schallschutzklasse (SSK) 5 in einem Einfachfenster mit Anschlagdichtung realisiert. Der Schalldämmwert, den REHAU mit Fenstern aus REHAU-Brillant-Design erreicht, liegt bei 47 dB; dieser Wert wurde im Labor geprüft. Über die Prüfung liegt ein entsprechender Bericht vom Labor für Schall- und Wärmemesstechnik, Rosenheim vor.

Die Schallschutzklasse 5 wird beispielsweise empfohlen bei hoher Lärmbelästigung wie etwa in unmittelbarer Nähe von Flughäfen oder stark frequentierten Hauptverkehrsstraßen.

zur Erinnerung: Der Schalldämmwert von Fenstern ist unterteilt in sechs Schallschutzklassen. Welche Schallschutzklasse notwendig ist beziehungsweise, ob im Einzelfall eine spezielle Schallschutzverglasung eingesetzt werden muss, sollte anhand der Gegebenheiten vor Ort entschieden werden.

Die Schallschutzklassen nach VDI-Richtlinie 2719
Schallschutzklasse Schalldämmung des eingebauten Fensters
1 25 – 29 dB
2 30 – 34 dB
3 35 – 39 dB
4 40 – 44 dB
5 45 – 49 dB
6 50 dB oder mehr

Bisher war die Einstufung in die Klasse 5 nur durch die Verwendung von Mitteldichtungssystemen mit drei Dichtungsebenen oder aber das Befüllen der Profile mit Masse - wie etwa Beton - möglich. REHAU ist es nun gelungen, die Schallschutzklasse 5 in einem Einfachfenster mit Anschlagdichtung zu erreichen. Denn SSK 5 ist quasi das "Ende der Fahnenstange"; für die Schallschutzklasse 6 würden Verbund- bzw. Kastenfensterkonstruktionen benötigt.

Die Fenster mit dem exklusiven Schallschutz können aus dem System REHAU-Brillant-Design in herkömmlicher Bauart gefertigt werden. Dies bedeutet eine rationelle Verarbeitung, die keinerlei zusätzlichen Arbeitsschritte oder gar Profile erforderlich macht.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: