Redaktion  || < älter 2004/1480 jünger > >>|  

effeff und IKON werden verschmolzen

(3.11.2004) Die beiden zur ASSA ABLOY-Gruppe gehörenden Firmen IKON (Berlin) und effeff (Albstadt) sollen Anfang 2005 fusioniert werden. Der neue Name der Firma lautet "IKON effeff". Die Marken IKON und effeff bleiben aber bestehen, ebenso die Standorte Berlin und Albstadt.

Nachdem die Firmen BAB, Dörrenhaus und Melchert bereits in die IKON-Organisation eingegliedert und der Standort Potsdam geschlossen wurde, schließt die Fusion der beiden Firmen die organisatorische Restrukturierung der ASSA ABLOY-Firmen in Deutschland ab.

Das Hauptaugenmerk liegt im folgenden darauf, mit einer einheitlichen Vertriebsstruktur die unterschiedlichen Vertriebskanäle und Marktsegmente mit dem kompletten Produktprogramm der ASSA ABLOY-Gruppe zu bearbeiten. "IKON effeff" wird Leistungen wie EDV, Personalwesen und Finanzen in so genannten Shared Service Centern gemeinsam für alle Standorte nutzen. Weiteres Potenzial liegt im optimierten Einsatz von Ressourcen und Prozessen im Bereich Technik.

zur Erinnerung:

  • Die Berliner IKON GmbH, 1926 als ZEISS IKON AG gegründet, ist einer der führenden Hersteller von Schließzylindern und Schließanlagen in Deutschland und beschäftigt in ihrem Hauptwerk in Berlin über 500 Mitarbeiter.
  • Das 1936 gegründete Unternehmen effeff Fritz Fuss GmbH & Co. KGaA ist weltweit Marktführer für elektromechanische Verriegelungstechnik und exportiert heute in mehr als 75 Länder und beschäftigt in Albstadt rund 420 Mitarbeiter.
  • ASSA ABLOY ist führender Hersteller und Lieferant von Schließlösungen und damit verbundenen Produkten. Seit der Gründung im Jahre 1994 hat sich ASSA ABLOY zu einem internationalen Konzern mit 29.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von umgerechnet 2,64 Mrd. € im Jahr 2003 entwickelt.

ausgewählte weitere Meldungen: