Redaktion  || < älter 2004/1419 jünger > >>|  

unipor erhält bauaufsichtliche Zulassung für den WS-Blockziegel

(21.10.2004) Klassische Verarbeitung, optimierte Wärmedämmung - die unipor-Ziegel-Gruppe ergänzt ihre WS-Ziegel-Familie (WS=Wärme-/Schallschutz) um einen verbesserten Blockziegel. Er kann jetzt mit Leichtmörtel der Gruppe LM 21 verarbeitet werden und zwar auf bewährte Weise mit 12 mm-Mörtelfugen. Da der Leichtmörtel eine geringere Dichte aufweist, erhöht sich der Luftanteil und damit auch die Wärmedämmung der Außenwände - aktuell bestätigt durch die bauaufsichtliche Zulassung Z-17.1-818 des Deutschen Institutes für Bautechnik (Berlin). WS-Blockziegel weisen nach der neuen Zulassung Wärmeleitwerte von 0,12 bis 0,14 auf - je nach Rohdichteklasse (0,80 bis 0,90). Ziegel der WS-Familie von unipor zeichnen sich durch die Kombination von hoher Wärmedämmung mit sehr guten statischen Werten aus.

unipor-WS-Ziegel werden insgesamt als Plan-, Mittelbett- und Blockziegel angeboten,

  • mit den Wärmeleitwerten 0,10 bis 0,18,
  • bei zulässigen Druckspannungen von 0,7 bis 1,3,
  • der Rohdichte 0,8 bis 0,9 und
  • in den Steinfestigkeitsklassen 6 bis 16.

Ergänzendes Info-Material zur WS-Familie erhalten Fachleute kostenfrei über die unipor-Geschäftsstelle in München per E-Mail: marketing@unipor.de.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: