Redaktion  || < älter 2004/1401 jünger > >>|  

Schüco / Jansen: Umstellung der Stahl-Brandschutzsysteme

Vertikalfassaden, Pfosten-Riegel-Konstruktion, Fassadenelemente, Brandschutzverglasung, Brandschutztür, Einbruchhemmung, Luftschalldämmung, Fluchttüren(18.10.2004) In enger Zusammenarbeit mit Schüco hat Jansen *) die Stahl-Brandschutzsysteme Janisol 2, Economy 50/60 RS und VISS Fire (siehe Bild) konsequent weiterent­wickelt. Im Zuge der Markteinführung dieser Systeme werden die Stahl-Brandschutzsysteme Schüco III, Schüco RS III und Schüco Eich zum 31. Dezember 2004 vom Markt genommen. Die Lieferbereitschaft bis dahin ist sichergestellt. Während und nach der Umstellungsphase werden die Partnerbetriebe mit Lieferverzeichnis-Texten und Architekturdokumentationen unterstützt. In den neuen Ausschreibungen können Partnerbetriebe schon die Jansen-Produkte anbieten. Zusammen mit den Mitarbeitern der Architektenberatung hilft Schüco bei der Ausschreibung durch zusätzliche Stahlfachberater.

Janisol 2 ersetzt Schüco III: Dieses Stahlprofil-System für ein- und zweiflügelige Türen mit Wandelementen bietet Brandschutz (EI 30), Rauchschutz, Einbruchhemmung (bis WK3) und Luftschalldämmung (bis 42 dB). Fluchttüren sind nach DIN EN 1125/179 realisierbar. Das System ist bei schmalsten Profilansichten kombinierbar mit allen Jansen-Türsystemen.

Economy 50/60 RS ersetzt Schüco RS III: Hierbei handelt es sich um Systeme mit 50 bzw. 60 mm Bautiefe für ungedämmte Rauchschutztüren, Fluchttüren und Zutrittskontrollen. Beide Systeme können als Fluchttüren nach DIN EN 1125/179 ausgestattet werden. Einbruchsicherheit gewährleistet das System Economy 60 RS bis zur Widerstandsklasse 3. Komplettprüfungen sorgen für Sicherheit, gleiche Beschläge für Kompatibilität und verschiedene Glas- und Elementgrößen bis 3.000 mm Durchgangshöhe für Variabilität.

VISS Fire ersetzt Schüco Eich: Diese Pfosten-Riegel-Konstruktion ist für Vertikalfassaden aller Feuerwiderstandsklassen im Innen- und Außenbereich geeignet. Bautiefen von 50 bis 140 mm erlauben bei einer schlanken Ansicht von 50 mm die Herstellung geschossübergreifender Fassadenelemente in unbegrenzter Breite. Die Brandschutzeigenschaften werden allein durch die Wahl der Zubehörteile und Füllelemente erreicht. Weil keine zusätzlichen Maßnahmen an der Tragstruktur erforderlich sind, entsteht ein einheitliches Erscheinungsbild der Fassade- unabhängig davon, welche Brandschutz-Anforderungen der jeweilige Fassadenabschnitt erfüllen muss.

Prospekte über die Brand- und Rauchschutzsysteme Jansisol 2, Economy 50/60 RS und VISS Fire erhalten Interessenten unter Angabe der Anforderungs-Nr. 062 bei der Schüco International KG via E-Mail: info@schueco.com.

__________
*) Zwischen den beiden eigenständigen Systemhäusern Jansen und Schüco besteht eine strategische Allianz. Jansen bietet in der Schweiz und Liechtenstein als Lizenznehmer die Aluminium- und Kunststoff-Systeme von Schüco an. Unter dem Begriff "Schüco Stahlsysteme Jansen" vertreibt Schüco die Stahlsysteme von Jansen in Deutschland, Luxemburg, Skandinavien und UK.

ausgewählte weitere Meldungen: