Redaktion  || < älter 2004/1263 jünger > >>|  

Schmid neuer Präsident der Bundesarchitektenkammer

(21.9.2004) Prof. Arno Sighart Schmid ist neuer Präsident der Bundesarchitektenkammer (BAK). Die 76. Bundeskammerversammlung wählte Prof. Schmid am 18.9. in Berlin zum Nachfolger von Peter Conradi. Er war der einzige Kandidat und erhielt 76 von 81 Stimmen.

Prof. Schmid erklärte nach seiner Wahl: „Die Architektenschaft steht heute vor ganz besonderen Herausforderungen. Gerade in Zeiten knapper Haushaltsmittel und allgemeiner Sparzwänge ist es die Aufgabe der Bundesarchitektenkammer, zusammen mit den Länderarchitektenkammern verstärkt darauf hinzuwirken, dass die Baukultur in der täglichen Baupraxis nicht aus den Augen verloren wird. Gleichzeitig muss es uns ein Anliegen sein, für unsere Tätigkeit eine auskömmliche und angemessene wirtschaftliche Grundlage zu erhalten und die Stellung der deutschen Architekten im internationalen Wettbewerb in Europa und darüber hinaus zu stärken und zu festigen.“

Der freie Landschaftsarchitekt Arno Schmid war u.a. von 1989 bis 1995 Wissenschaftlicher Direktor der Internationalen Bauausstellung (IBA) Emscher Park und von 1996 bis 2000 Präsident der International Federation of Landscape Architects (IFLA). Seit 1987 ist Schmid Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL). Außerdem ist er ein gefragter Preisrichter bei Landschaftsbau-, Städtebau- und Architekturwettbewerben.

Als Vizepräsidenten bestätigte die Bundeskammerversammlung Joachim Brenncke, Günther Hoffmann und Nina Nedelykov, die ihre Ämter bereits seit 2001 ausüben.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: