Redaktion  || < älter 2004/1182 jünger > >>|  

Möbeltransport auf die leichte Tour

  • Ultraleichte Kunststoff-Konstruktion aus dem Hause TANG
  • Rundum attraktiv: Neuer Koffertyp für die Möbelindustrie

(10.9.2004) Mit einem neuen Koffertyp, der nicht nur leichter und gleichzeitig stabiler, sondern auch optisch ansprechend gestaltet wurde, wendet sich die Fahrzeugbau Karl TANG GmbH gezielt an die Möbelindustrie. Die Wände dieses ultraleichten Kunststoff-Koffers bestehen aus einer 2 mm dicken Polyesterwand. Der sichtbare Vorteil: Durchgehend glatte Seitenwände ohne störende Sicken bieten ein rundum perfektes Erscheinungsbild. Beschriftet oder beklebt können es die Fahrzeuge dann mit jeder Plakatwand aufnehmen.


Ein weiterer Pluspunkt besteht in der höheren Nutzlast. So wiegt der mit einem Alumnium-Unterbau kombinierte Kunststoff-Koffer bei einer Länge von sechs Metern rund 200 kg weniger als ein herkömmlicher Alu-Klemmkoffer. Der Aufbau selbst ist hochfest und stoßelastisch: Leichte Deformationsstöße können dem Koffer daher nichts anhaben. Falls es dennoch zu einer Beschädigung kommen sollte, kann die aus Glasfasermatten bestehende Konstruktion mit einem gängigen GfK-Reparatur-Set leicht wieder ausgebessert werden.

Auch die Gestaltung des Innenraums ist ganz auf die Möbelindustrie ausgerichtet. So sind die Ladungssicherungsschienen bündig in die Kofferwände eingelassen und verhindern Stoßbeschädigungen. Zum zusätzlichen Schutz für das Ladegut sind alle Innenwände mit Filz verkleidet. Auf Wunsch können zudem die Hecktüren von innen aufgepolstert werden.

Größerer Ladekomfort durch viele nützliche Details

Viele weitere praktische Details runden die Vorteile dieses neuen Koffertyps ab und unterstreichen das durchdachte Konzept: Das weiße, leicht transparente Dach lässt Tageslicht in den Innenraum, verringert aber gleichzeitig einen Wärmestau. Eine im Hilfsrahmen integrierte ausziehbare Treppe mit fünf bis sechs Stufen sowie das als Regenschutz dienende aufstellbare Planendach bringen zusätzliche Erleichterungen und sorgen so für eine deutliche Zeitersparnis beim Be- und Entladen des Fahrzeuges.

Mit der Herstellung von Lkw-Aufbauten aus Aluminium hat sich der Fahrzeugbauer aus dem Rheinland längst einen Namen gemacht und ist in diesem Segment bereits zum Marktführer aufgestiegen. Auf Basis seines patentierten "Ultra-Light"-Konzeptes werden bei TANG Pritschen-, Koffer- und Schiebeplanenaufbauten sowie Auflieger und Anhänger produziert. Der Einsatz von Kunststoff-Komponenten stellt somit vor diesem Hintergrund die konsequente Fortentwicklung der erfolgreichen Leichtbauweise dar.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldung: