Redaktion  || < älter 2004/1092 jünger > >>|  

flexibles Klimagerät für Kurzentschlossene

(18.8.2004) Wenn die Luft im Büro oder zu Hause immer stickiger wird, sich das Quecksilber im Thermometer unablässig nach oben bewegt und die Blumen schon die Köpfe hängen lassen, wird das Arbeiten und das Leben in geschlossenen Räumen zur Qual. Wer den lieben langen Tag im Büro schwitzen oder im trauten Heim unter der Hitze leiden muss, wünscht sich in solchen Momenten wahrscheinlich nichts sehnlicher als eine Abkühlung durch ein Klimagerät.

Klimageräte, Klimaanlagen, Klimagerät, Split-Klimaanlage, Innengerät, Außengerät, Klimatisierung

Mit einem Klimagerät wie dem neuen Gerätesystem CAWS von STIEBEL ELTRON ist eine Abkühlung zügig erzielbar. Die CAWS-Geräte mit drei unterschiedlichen Leistungsgrößen sollten überall einen Platz finden und lassen sich bequem über eine Infrarot-Fernbedienung mit LCD-Anzeige steuern.

Das geräuscharme Innengerät wird einfach an einer Wand montiert, das passende Außengerät findet an der Hausmauer, im Garten oder auf dem Balkon seinen Platz. Verbunden sind beide Geräte - und das ist besonders für das installierende Handwerk interessant - über eine fünf Meter lange Funktionsleitung mit Schnellkupplung. Damit kann das System angeschlossen werden, ohne das der Installateur sich um das eingeschlossene Kältemittel kümmern muss. Mit 2,2, 3,38 und 4,05 Kilowatt haben die Wandgeräte-Systeme CAWS ausreichend Kühlleistung für die individuelle Klimatisierung von Einzelräumen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: