Redaktion  || < älter 2004/1091 jünger > >>|  

Grohe Ausstellung im red dot design museum: Kreativität aus der Ukraine

Baddesign, Badmöbel, Waschbecken, Spiegel, Handtuchhalter, Wasserhähne, WC, red dot design museum



(17.8.2004) Neue Perspektiven im Umgang mit Wasser zeigen die Exponate der ukrainischen Designer vom 10. bis 19. September 2004 im red dot design museum in Essen. Sanitärhersteller Grohe initiierte die Sonderausstellung, um den interkulturellen Austausch mit osteuropäischen Designern zu unterstützen. Die 19 Exponate repräsentieren eine Auswahl von prämierten Arbeiten der Ausstellung "Wasserparade", die der ukrainische Großhändler "Vlada-Promtex" alljährlich initiiert und organisiert. In diesem Jahr wurden mehr als 100 Exponate eingereicht.

Als Global Player, der sich täglich mit der Vielfalt des Designs auf der ganzen Welt auseinandersetzt, trifft Grohe immer wieder auf neue Ideen, die oftmals keine angemessene Beachtung finden. Im Rahmen der Sonderausstellung des red dot design museums bietet der Hersteller von Armaturen und Sanitärsystemen einem aufgeschlossenen und in Designfragen interessierten Publikum neue Einblicke auf die kreativen Projektarbeiten aus der Ukraine.

"Ghost", "Elforia of Light" und "Wash down" sind nur einige klangvolle Namen der Ausstellungsstücke:

  • So handelt es sich bei "Ghost" beispielsweise um ein Badmöbel der 1958 in Murmansk geborenen Elena Kudinova. Waschbecken, Spiegel und Handtuchhalter verschwinden nach der Nutzung wie von Geisterhand wieder im Holzschrank und sind von außen nicht mehr sichtbar. Die funktionale Holzverkleidung gibt dem Werk äußerlich den Charakter eines einfachen Materialbehälters. Der exklusive Inhalt zeigt sich erst nach Öffnen des Schrankes.
  • "Elforia of Light" stellt einen sehr spielerischen Umgang mit dem Thema Wasser dar und zeigt Waschbecken als Blüten und Wasserhähne als Insekten getarnt.
  • Die Arbeit von Nikolai Sokolov hingegen überrascht durch das verwendete Material: bei "Wash down!" handelt es sich um ein komplett in Leder gekleidetes WC.

Erstmals konnte Grohe die Exponate im Rahmen der diesjährigen Mailänder Messe "Salone del Mobile" einer großen Öffentlichkeit vorstellen.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen: