Redaktion  || < älter 2004/0903 jünger > >>|  

Erste ETA-Zulassung für Gipsfaser-Platten

(8.7.2004) Die seit vielen Jahren international eingesetzte Fermacell Gipsfaser-Platte ist jetzt nach den Bestimmungen des europäischen Binnenmarktes für Bauprodukte zertifiziert. Damit ist Fermacell Vorreiter: Die Marke verfügt als erste unter den nicht genormten Gipsfaser-Platten-Werkstoffen über eine Europäisch Technische Zulassung (ETA-03/0050).

Grenzüberschreitende Planungssicherheit erfordert Bauprodukte, die mit europaweit gültigen Normen übereinstimmen oder bei nicht genormten Produkten über eine Europäisch Technische Zulassung verfügen. Für die Fermacell-Platte hat jetzt das Deutsche Institut für Bautechnik diese Zulassung erteilt.

Neben der Feststellung der Brauchbarkeit und Festlegung zahlreicher Materialeigenschaften entsprechend der Bauproduktenlinie regelt die Zulassung den Nachweis der Übereinstimmung mit europäisch harmonisierten Normen bzw. Zulassungen. Die Konformitätsüberprüfung erfolgt für Baustoffe nach unterschiedlichen Systemen: Gipsfaser-Platten werden für die erforderliche CE-Kennzeichnung einer Erstprüfung durch eine neutrale Prüfstelle unterzogen, anschließend unterliegen sie einer werkseigenen Produktionskontrolle (System 3).

In der ETA sind neben den Standardmerkmalen der Fermacell Gipsfaser-Platten zusätzliche charakteristische Werte enthalten. Diese ermöglichen den Entwurf und die Bemessung von Bauteilen nach EUROCODE ENV 1995-1-1 sowie ENV 1993-1-1 in Verbindung mit den jeweiligen nationalen Anwendungsdokumenten. Festigkeitswerte sowie Steifigkeiten sind in Abhängigkeit von Beanspruchungsfall und Plattendicke definiert. Die Angabe von Kennwerten bei Beanspruchung auf Biegung, Zug, Druck und Abscheren - parallel oder senkrecht zur Plattenebene - erleichtern die wirtschaftliche Bemessung und gewährleisten grenzüberschreitend hohe Planungssicherheit. Dadurch gewinnt die Europäisch Technische Zulassung über ihre eigentliche Aufgabe als harmonisierendes Instrument zusätzlich an Bedeutung.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: