Redaktion  || < älter 2004/0836 jünger > >>|  

Tag der Architektur startet am 26. Juni in Dessau

(26.6.2004) Bundesminister Manfred Stolpe eröffnet am 26. Juni in Dessau zusammen mit den Architekten Matthias Sauerbruch und Louisa Hutton den bundesweiten "Tag der Architektur" am 26. und 27. Juni. "Wir freuen uns über ein Rekordangebot der 16 Länderarchitektenkammern", so der Präsident der Bundesarchitektenkammer Peter Conradi, "1690 Gebäude in 660 Orten stehen offen zum Besuch, so viele wie noch nie, und wir sind sicher, dass wir den Besucherrekord 2003 mit erstmals mehr als 100.000 Besuchern übertreffen werden."

Tag der Architektur, Matthias Sauerbruch, Louisa Hutton, Länderarchitektenkammern, Bundesarchitektenkammer, Peter Conradi, Umweltbundesamt, Dessau, Architekten
Eine Schleife aus Stahl und Glas, die ein Atrium um- schließt - so sieht der Neubau des Umweltbundesamtes im Dessauer "Gasviertel" aus. (Bildquelle: Umweltbundesamt)

Fokus des Bundesauftakts ist das von sauerbruch hutton architekten entworfene Umweltbundesamt. Die international renommierten Architekten werden einen Werkbericht geben und als Erste über die Baustelle führen. Fahrten ins Gartenreich Dessau-Wörlitz, Touren zu den Bauhausbauten und Führungen zur neuen Architektur in Dessau schließen sich an. Thema des Bundesauftakts ist "Umwelt Bauen". Manfred Stolpe wird Position zur Verantwortung der Politik, Peter Conradi zur Verantwortung der Architekten beziehen. Dessau versammelt herausragende Beispiele für die Gestaltung der gebauten und natürlichen Umwelt in Geschichte und Gegenwart. Das Bauhausgebäude und weitere Bauhausbauten wurden 1996 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen, das Dessau-Wörlitzer Gartenreich folgte im Jahr 2000.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: