Redaktion  || < älter 2004/0812 jünger > >>|  

Internationales Kontaktforum für u.a. Architekten und Baustoffhersteller auf der Krim/Ukraine

(21.6.2004) Das Thema "Halbinsel Krim - aufstrebende Tourismusregion am Schwarzen Meer" steht im Mittelpunkt eines internationalen Kongresses, der vom 2. bis 4. August 2004 in Sewastopol stattfindet. Ziel dieses Kontaktforums ist es, potenzielle Investoren, Architektur- und Planungsbüros, Bauunternehmer, Baustoffhersteller, Betreiber von Freizeitanlagen und Hotels sowie Banken zielgerichtet zusammenzuführen, um konkrete Investitionsprojekte in der Region anzuregen. Die Regierung der Ukraine beabsichtigt, in den nächsten Jahren die Halbinsel Krim zu einem international bedeutsamen Tourismus-Zentrum auszubauen. Im Mittelpunkt steht die Küstenstadt Sewastopol, die durch ihre landschaftlich reizvolle Lage und die historischen Sehenswürdigkeiten auch als "goldenes Tor" zur Krim-Riviera bezeichnet wird.

Veranstaltung, Architekten, Baustoffhersteller, Halbinsel Krim, Investoren, Architekturbüros, Planungsbüros, Bauunternehmer, Baustoffhersteller

Für die drei Kongresstage sind jeweils von 9 bis 16 Uhr Kurzvorträge geplant, die sich mit Diskussionsrunden abwechseln. Erwartet werden auf ukrainischer Seite hochkarätige Vertreter aus Politik und Wirtschaft so beispielsweise der Vorsitzende des Staatskomitees für Bauwesen und Architektur in der Ukraine und der Präsident der ukrainischen Handelskammer. Die Rahmenbedingungen für Investitionen werden ferner in Beiträgen zu den ukrainischen Eigentumsrechten, Finanzierungsmöglichkeiten und dem Steuerrecht erläutert. Aus Deutschland beteiligt sich unter anderem das Frankfurter Architekturbüro Albert Speer & Partner sowie die Planungsgruppe4 aus Berlin an dem Kongress. Des Weiteren sind Vertretern der ukrainischen Niederlassung der Hypovereinsbank und der Firma Schüco angemeldet.

Nach den Foren ist täglich ab 16 Uhr Zeit für die Besichtigung konkreter Bauvorhaben und vertiefende Gespräche. Die Organisatoren bieten allen Teilnehmern an, bereits im Vorfeld Informationen über potenzielle Partnerunternehmen und geplante Projekte zur Verfügung zu stellen.

Die Teilnahmegebühr für diese praxisnahe Veranstaltung beträgt 1.595,00 Euro einschließlich Hin- und Rückflug in der Economy Class, Visagebühr, Flughafentransfer, Übernachtung, Verpflegung, Tagungsunterlagen und individuellen Dolmetscherleistungen. Die Anreise erfolgt am 1., die Rückreise am 5. oder 6. August 2004.

siehe auch: