Redaktion  || < älter 2004/0804 jünger > >>|  

Mit Brief und Siegel für mehr Bauqualität?

  • wohnen im eigentum e.V. betreibt neue Datenbank über Baulabel + Baupässe
  • Bundesministerium für Verbraucherschutz fördert Baulabel-Datenbank

(19.6.2004) "Werben Unternehmen mit Qualitäts- und Gütezeichen, bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass auch höhere Qualitäten angeboten und eine mängelfreie Bauausführung gesichert ist." erklärte Prof. Dr. Joachim Arlt, Vorsitzender des Verbraucherschutzvereins wohnen im eigentum e.V. in Bonn. "Manchmal werden nur unverbindliche Garantieversprechen gegeben, manchmal die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben besiegelt - eine Pflicht, der jeder nachkommen muss." Deshalb wäre es wichtig, nicht fraglos auf Brief und Siegel zu setzen, sondern diese Zeichen kritisch zu hinterfragen und im Bedarfsfall konkrete Forderungen zu stellen, riet Arlt.

Gut informierte Verbraucher wirken auf den Markt ein. Zur Stärkung der Verbraucherposition auf dem Wohnungs(bau)markt betreibt wohnen im eigentum e.V. deshalb die Datenbank baulabel.de an. Diese wurde vom Bundesministerium für Verbraucherschutz gefördert und vom Institut für Bauforschung e.V. (IFB) in Hannover initiiert.

Baulabel.de ist ein Pool für alle Arten von Siegeln, Pässen und Zertifikaten rund um den Hausbau und die Modernisierung. Hier werden Öko-Baulabel überprüft und vorgestellt, aber auch Zertifikate für die Qualitätssicherung der Bauausführung, Energie- und Gebäudepässe sowie der Energiebedarfsausweis. Die Label werden nicht benotet. Vielmehr wird der Zusatznutzen dieser Zeichen für Baukunden und Hauseigentümer herausgestellt und Empfehlungen für das weitere Vorgehen ausgesprochen. Denn wenn ein Label mitentscheidend sein soll für die Hausauswahl oder eine Investitionsentscheidung, dann sollten Baukunden unbedingt Forderungen zur Optimierung der beworbenen Zusatzleistungen stellen und diese über den Vertrag absichern.

Interessenten finden hier eine gute Marktübersicht über die derzeit werblich angebotenen Zusatzleistungen und erhöhten Qualitäten auf dem Wohnungs(bau)markt. Um das Spektrum abzudecken, werden auch Label oder Pässe vorgestellt, die bisher wenig bekannt sind.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: