Redaktion  || < älter 2004/0699 jünger > >>|  

Bibervielfalt bei den F. v. Müller Dachziegelwerken

Biberschwanzziegel, Biberschwänze, Biber-Dachziegel, Biberschwanzziegeldach, Biberschwanzdach, Dachziegelwerk, Engoben, Edelengoben, Denkmalpflege(26.5.2004) Exklusiv, individuell und einmalig - das sind die Biber aus der Biberschmiede von Müller. Die F.v. Müller Dachziegelwerke präsentieren ein Sortiment von Biberschwanzziegeln, wie es vermutlich zur Zeit in diesem Umfang von keinem anderen Dachziegelwerk angeboten wird. Wem diese große Auswahl an Standardprodukten noch nicht genügt, der kann sich in Eisenberg in der Pfalz sein persönliches Biberschwanzziegeldach auch individuell zusammenstellen.

Die Varianten - nichts ist unmöglich Wer Zeit und Interesse hat, sein Dach persönlich mit zu gestalten, findet in einer speziellen Broschüre Schritt für Schritt den Weg zum Biber nach Maß. Die Auswahl beginnt mit der Größe, möglichen Dicken von 1,2 bis 2,2 cm und vielen verschiedenen Schnitten (z.B. rund, gotisch, spitz oder als Korbbogen). Im nächsten Schritt darf sich der Bauherr die Oberflächenstruktur aussuchen. Zur Wahl stehen mindestens zehn Strukturen von glatt über gebürstet, gekämmt, mit Rippen, Rillen oder z.B. Wellen. Danach werden die Farben bestimmt. Neben naturrot stehen echter Kohlebrand in verschiedenen Intensitäten oder im Reduktionsbrand gedämpfte Ziegel zur Verfügung. Alternativen hierzu sind die engobierten oder glasierten Ziegel. Die Palette erstreckt sich von zahlreichen Engoben über die glänzenden Edelengoben (Terra sigillata) bis zu den Glasuren oder der neuen Oberfläche Mediterrano. Auch mehrfarbige Engoben sind möglich.

Der Ursprung der Bibervielfalt liegt in der Denkmalpflege. Das auf diesem Sektor führende Unternehmen ist immer wieder konfrontiert mit ausgefallenen Wünschen. Speziell die Biberschwanzziegel entstanden früher noch weitgehend in Handarbeit. Es gab sehr viele verschiedene vom jeweiligen Handwerker abhängige Muster. Fehlbrände, in der Vergangenheit keine Seltenheit, gaben diesen Unikaten nochmals eine einmalige Note. Hieraus hat sich eine unendliche Vielfalt an Formen, Oberflächen und Farben ergeben. Um dieser Vielfalt gerecht zu werden, wurde im Werk Eisenberg in der Pfalz ein Baukasten-System entwickelt. Dieses System erlaubt heute neben dem umfangreichen Standardsortiment auch die Produktion nach Kundenwunsch.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: