Redaktion  || < älter 2004/0679 jünger > >>|  

Wienerberger übernimmt Koramic Roofing und gibt Kapitalerhöhung bekannt

(23.5.2004) Die Wienerberger AG startete am 19. Mai eine Kapitalerhöhung. Der Erlös aus dieser Kapitalerhöhung soll zur Beschleunigung des Wachstumsprogramms von Wienerberger, insbesondere zur frühzeitigen Übernahme der verbleibenden 50% an Koramic Roofing, verwendet werden.

Der Wienerberger Vorstand hat mit Genehmigung des Aufsichtsrates beschlossen, bis zu 8,1 Mio. junge Aktien, das entspricht rund 12,5% des bestehenden Aktienkapitals, auszugeben. Zusätzlich können weitere 0,8 Mio. Aktien, oder 10% der neu emittierten Aktien im Rahmen einer Mehrzuteilungsoption ausgegeben werden. CAIB / Bank Austria Creditanstalt und UBS Investment Bank wurden als "Joint Lead Manager" und "Joint Bookrunner" mit der Durchführung der Transaktion beauftragt.

Die Kapitalerhöhung ist so strukturiert, dass mit dem Bezugsangebot ein globales Angebot kombiniert wird. Im Rahmen des Bezugsangebotes können Aktionäre für je acht bestehende Aktien eine neue Aktie beziehen. Gleichzeitig werden die nicht bezogenen neuen Aktien im Rahmen eines globalen Angebots Investoren zur Zeichnung offeriert. Der endgültige Bezugspreis wird dem Zeichnungspreis im globalen Angebot entsprechen.

Die Bezugsfrist für die jungen Aktien läuft vom 19. Mai bis 2. Juni, gleichzeitig wird im Rahmen des globalen Angebots ein "Bookbuilding Verfahren" durchgeführt. Der endgültige Bezugs- und Zeichnungspreis wird voraussichtlich am 3. Juni bekannt gegeben und soll sich am Börsekurs orientieren. Die Handelsaufnahme der jungen Aktien ist für den 8. Juni vorgesehen.

Wienerberger hat ihre Kaufoption zur Übernahme der verbleibenden 50% an Koramic Roofing um rund 211,5 Mio. EUR (schuldenfrei, vorbehaltlich kleinerer Anpassungen bei Vertragsabschluss) ausgeübt. Die Übernahme wird die volle Integration von Koramic Roofing, dem Anfang 2003 mit Koramic Building Products N.V. geschaffenen 50/50 Joint-venture, ermöglichen. Koramic Roofing ist ein führender europäischer Hersteller von Tondachziegel und verfügt über eine breite Palette hochwertiger Biber- und Pressdachziegel. Das Unternehmen hält führende Marktpositionen in Belgien, Holland, Frankreich, Polen und Estland und erwirtschaftete 2003 einen Umsatz in Höhe von 216 Mio. EUR sowie ein EBITDA von 50 Mio. EUR. Das Unternehmen wird rückwirkend per 1. April 2004 vollkonsolidiert. Die Akquisition ist nicht von der erfolgreichen Durchführung der Kapitalerhöhung abhängig.

Wienerberger beabsichtigt, den Erlös aus der Kapitalerhöhung zur Finanzierung ihrer Wachstumsstrategie zu verwenden. Diese setzt sich aus kleineren Übernahmen sowie Werksneubauten zusammen. Die Kapitalerhöhung soll das Wachstumsprogramm von Wienerberger beschleunigen, indem sie finanzielle Mittel zur rascheren Durchführung dieser kleineren Wachstumsprojekte, für die frühzeitige Ausübung der Koramic Roofing Option und die Realisierung etwaiger größerer Akquisitionen zur Verfügung stellt. Weiters schafft die Kapitalerhöhung jenen finanziellen Spielraum, der für die erfolgreiche Umsetzung des Wachstumsprogramms notwendig ist.

Wolfgang Reithofer, Vorstandsvorsitzender von Wienerberger, sagte zur Kapitalerhöhung: "Wir freuen uns, im Rahmen dieser Kapitalerhöhung österreichischen und internationalen Investoren junge Aktien unseres Unternehmens anbieten zu können. Diese wird Wienerberger dabei helfen, ihre profitable Wachstumsstrategie voranzutreiben. Unsere Erfolgsbilanz dazu kann sich sehen lassen: In den letzten zwei Jahren haben wir über 25 kleinere Unternehmen sowie seit 2001 vier größere Übernahmen integriert. Gleichzeitig waren wir in der Lage, unsere Rentabilität erheblich zu verbessern. Mit dieser Kapitalerhöhung wollen wir das Wachstumsprogramm beschleunigen und für unsere bestehenden und neuen Aktionäre auch in Zukunft Werte schaffen."

Zur vollen Übernahme von Koramic Roofing meinte Wolfgang Reithofer: "Die Akquisition der ersten 50% an Koramic Roofing Anfang 2003 war ein Erfolg. Mit diesem Unternehmen wurde Wienerberger zu einem der führenden europäischen Hersteller von Tondachziegel und hat mit Dachsystemen ein zweites Kerngeschäft geschaffen. Koramic Roofing konnte 2003 das Budget übertreffen und sofort zur Verbesserung der Konzernmargen und -ergebnisse beitragen. Wir haben uns entschlossen, die Kaufoption frühzeitig auszuüben, um vollständige Kontrolle über das Unternehmen zu erlangen und die Wachstumsstrategie auch im Dachziegelbereich voranzutreiben. Zusätzlich erwarten wir weitere Synergien aus der vollständigen Integration mit den Ziegelaktivitäten. Die frühzeitige Übernahme ist ein zentraler Teil unseres Wachstumsprogramms und soll aus den Erlösen der Kapitalerhöhung finanziert werden."

Zur Erinnerung: Wienerberger ist eigenen Angaben zufolge der größte Ziegelproduzent weltweit und der zweitgrößte Hersteller von Dachziegel in Europa. Das Unternehmen ist im Markt für Hintermauer- und Vormauerziegel sowie im Bereich Tondachziegel und Betondachsteine tätig. Bei Hintermauerziegel ist Wienerberger der weltweit führende Hersteller, bei Vormauerziegel hält das Unternehmen die Nummer 1 Position in Kontinentaleuropa und die Nummer 2 Position in den Vereinigten Staaten. Darüber hinaus produziert Wienerberger Flächenbefestigungen aus Ton und Beton.

Im Geschäftsjahr 2003 erwirtschaftete Wienerberger einen Umsatz in Höhe von 1.826,9 Mio. EUR (+10% im Vergleich zu 2002), ein EBITDA von 349,9 Mio. EUR (+16%), ein Betriebsergebnis von 190,2 Mio. EUR (+25%) sowie einen um die Goodwill-Abschreibung bereinigten Gewinn je Aktie von 2,01 EUR (+28%). Zum 31. März 2004 verfügte Wienerberger über 218 Werke in 23 Ländern und unterhielt Handelsgesellschaften in zwei weiteren Ländern.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: