Redaktion  || < älter 2004/0508 jünger > >>|  

BHW übernimmt AXA Bausparkasse

(20.4.2004) Die BHW Bausparkasse, zweitgrößtes Bausparinstitut in Deutschland, übernimmt die AXA Bausparkasse AG, Bauspartochter des AXA Konzerns. Der Kaufvertrag wurde heute in Köln von den beiden Konzernvorstandsvorsitzenden Dr. Claus-Michael Dill (AXA Konzern AG) und Reinhard Wagner (BHW Holding AG) unterzeichnet. Er sieht die Übernahme der AXA Bausparkasse durch BHW rückwirkend zum 1.1. dieses Jahres vor. Über den Kaufpreis, der in bar entrichtet wird, haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. In einem weiteren Vertrag wurde darüber hinaus eine umfassende Vertriebskooperation zwischen BHW und dem AXA Konzern vereinbart. Damit wird BHW exklusiver Produktpartner von AXA für das Bausparen. Das Neugeschäft wird ab 2005 der BHW Bausparkasse zugeführt. Auch im Bereich der Baufinanzierung wird BHW Produktpartner von AXA.

Mit dem Kauf der AXA Bausparkasse erwirbt BHW einen Vertragsbestand von rund 240.000 Verträgen mit einem Vertragsvolumen von etwa 4,6 Mrd. Euro. Die Bilanzsumme der neuen BHW Konzerntochter beläuft sich auf 1,1 Mrd. Euro.

Für Wagner signalisiert der Kauf der AXA Bausparkasse, dass der BHW Konzern im sich abzeichnenden Konsolidierungsprozess der Bausparbranche eine aktive Rolle spielt. BHW sehe den Kauf als ein attraktives Investment mit zusätzlichen langfristig positiven Ergebnisbeiträgen. Die AXA Bausparkasse verfüge - wie BHW - über eine mehr als siebzigjährige Erfahrung und ein stabiles Finanzfundament. "Die Übernahme der Vertragsbestände der AXA Bausparkasse und das sich aus der Partnerschaft ergebende zusätzliche Geschäftsvolumen bringt BHW Größenvorteile sowie eine weitere Verstärkung unseres KreditCenters", so Wagner. Zugleich habe BHW mit der AXA einen weiteren namhaften Kooperationspartner aus der Versicherungsbranche mit einem der größten Finanzdienstleistungsvertriebe in Deutschland gewonnen.

Dill: "Für uns sind der Verkauf der Bausparkasse und die gleichzeitige Kooperation mit BHW weitere Schritte beim Ausbau unserer Marktposition. Unser Vertrieb wird durch das bekannte BHW-Angebot gestärkt und kann weiterhin Bausparlösungen als Teil einer bedürfnisorientierten Vorsorge- und Vermögensplanung anbieten." Dabei steht für AXA kompetente Beratung und das Verständnis für die Ziele des Kunden im Vordergrund. Bei Produktion und Weiterentwicklung einzelner Bausparprodukte - für AXA kein Kerngeschäft - setzen die Kölner zukünftig nunmehr auf die Erfahrung und Profession von BHW. Die neue Produktpalette wird dem AXA Vertrieb ab 2005 zur Verfügung stehen.

Wie Wagner und Dill betonten, bleibt bis voraussichtlich Ende 2008 der Standort Dortmund der AXA Bausparkasse erhalten. Für die derzeit rund 120 Mitarbeiter in Dortmund ändere sich damit zunächst nichts. BHW werde das neue Konzernunternehmen zunächst unter dem bisherigen Namen weiterführen. Mittelfristig sei eine Verschmelzung mit der BHW Bausparkasse vorgesehen.

siehe auch: