Redaktion  || < älter 2004/0476 jünger > >>|  

Tondachziegel: Ergoldsbacher Karat jetzt auch für Dachneigungen ab sieben Grad

(14.4.2004) Die Erlus AG, einer der größten Tondachziegelhersteller Deutschlands, hat den Ergoldsbacher Karat weiter entwickelt. Mit einer besonderen Kopf- und Seitenverfalzung sowie einem speziellen Vierziegeleck kann er jetzt selbst bei Mindestdachneigungen von nur sieben Grad eingesetzt werden. Seit 1970 ist der Ergoldsbacher Karat bereits für Dachneigungen bis zu zehn Grad erfolgreich auf dem Markt. Die neuen Verbesserungen erhöhen die Gestaltungsmöglichkeiten des auch mit dem if Design Award ausgezeichneten Dachziegels noch einmal erheblich.

Zusatzmaßnahmen, wie beispielsweise zur Windsogsicherung oder das Anbringen eines regensicheren Unterdachs, müssen gemäß den gültigen Regeln für Dachdeckungen mit Dachziegeln bei Mindestdachneigungen von sieben Grad durchgeführt werden. Auf Grund der Mehrfachverfalzung gilt der Ergoldsbacher Karat als regensicherster Ziegel seiner Klasse.

Als echter Tondachziegel ist er zudem ein rundum natürlicher Baustoff. Mit seinem lebendigen Naturrot, seinen Engoben "Kupferbraun" und "Anthrazit" sowie seinen Edelengoben "Titansilver" und "Diamantschwarz" gilt er als gerne gesehenes Gestaltungsmittel für Architekten und Planer.

Der Ergoldsbacher Karat ist jedoch nicht ausschließlich für besonders flache, sondern auch für steile Dächer sowie für Tonnen- und Runddächer bestens geeignet. Durch das überzeugende Design lassen sich mit dieser Dachkeramik von ERLUS harmonische Dachflächen aller Art mit betont exklusivem Charakter gestalten.

Technische Daten:

  • Größe: ca. 27,0 x 42,0 cm
  • Decklänge: Ø 32,8 cm
  • ca. 32,6 - 33,1 cm
  • Deckbreite: ca. 20,2 cm
  • Bedarf je m²: ca. 15 Stück
  • Gewicht je Stück: ca. 3,3, kg
  • Gewicht je m² einschl. Lattung nach DIN 1055: ca. 0,55 kN/ m²
  • Realgewicht: ca. 50 kg/m²

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: