Redaktion  || < älter 2004/0462 jünger > >>|  

Initiative Intelligentes Wohnen: Leerrohre sparen Aufwand und Kosten

Initiative Intelligentes Wohnen: Elektroinstallation, Leerrohre, Sprechanlage, Türsteuerung, Fenstersteuerung, Wohnungslüftung(9.4.2004) Die ZVEI-Initiative "Intelligentes Wohnen" bringt einen neuen Flyer heraus, der dem Bauherrn die Vorteile einer Verlegung von Leerrohren erläutert. Leerrohre sind eine Basis, um das eigene Wohnumfeld später mit Komponenten des "intelligenten Wohnens" nachrüsten oder erweitern zu können. Der Flyer gibt Anregungen für Gespräche mit Architekten und Installateuren. Druckfrische Exemplare werden erstmals auf der Frankfurter Messe Light + Building vom 18. bis 22. April 2004 kostenlos verteilt: Dort präsentiert sich die Initiative des ZVEI auf der Sonderschau "Grenzenlose Gebäudetechnik - komfortables Wohnen" des ZVEH in Halle 9.0.

Schon bei der Bauplanung sollte man Vorsorge treffen, damit später z.B. eine Video-Sprechanlage an der Haustür installiert, eine Alarmanlage nachgerüstet oder die Rollläden elektrifiziert werden können. Diese und eine ganze Reihe weiterer Ausstattungswünsche lassen sich mit erheblich weniger Aufwand und Kosten realisieren, wenn im Haus Leerrohre verlegt sind. Auch der "Access Point" für den drahtlosen Internetanschluss muss für einen guten Empfang an der richtigen Stelle aufgestellt werden. Dort benötigt er eine dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Leitung zum Internet. Auch hier ist Nachrüstung oder Austausch der Leitungen deutlich einfacher, wenn im Haus Leerrohre verlegt sind.

Dass "Intelligentes Wohnen" weit mehr bedeutet, alle Gewerke umfasst und einen gesamtheitlichen Ansatz erfordert, wird in den Vorträgen und Diskussionsrunden auf dem ZVEH-Podium der Light + Building deutlich werden: Hier wird über ausgewählte Schwerpunkte berichtet, wie die zeitgemäße Tür- und Fenstersteuerung, die zukunftssichere Verkabelung, das Thema Wohnungslüftung – natürlich mit Internetanschluss – und vieles mehr. Auf dem Messestand besteht zudem die Möglichkeit, mit Fachleuten den Stand der Technik zu diskutieren – einschließlich aktueller Themen wie intelligente Hausgeräte.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: