Redaktion  || < älter 2004/0403 jünger > >>|  

Hochleistungs-Flachdachabläufe für die Freispiegelentwässerung

(29.3.2004) Volle Kraft auf leisen Sohlen: Für die Freispiegelentwässerung von Flachdächern gibt es jetzt eine hochwertige Alternative zur Druckströmung. ACO Passavant hat ein konventionelles Ablaufprogramm entwickelt, das auf die gesteigerte Abflussleistung der Regenwasserfallleitungen gemäß DIN EN 12056-3 abgestimmt ist. Die Hochleistungs-Flachdachabläufe HL 70 bis HL 150 aus Gusseisen sind so konstruiert, dass sie je nach Ausführung mehr als die doppelte Wassermenge abführen können als bisherige Lösungen. Planer, Verarbeiter und Betreiber profitieren gleichermaßen. Durch die erhöhten Abflusswerte kommt man objektbezogen mit deutlich weniger Abläufen aus oder setzt kleinere Nennweiten bei den Rohrleitungen ein. Das bedeutet mehr Leistung bei reduzierten Materialkosten. Ein anderer Vorteil: Aufwendige Druckrohrberechnungen entfallen ebenso wie laute Anlaufgeräusche.

Flachdach, Flachdachabläufe, Freispiegelentwässerung, Flachdächer, Druckströmung, Ablauf, Regenwasserfallleitungen, Regenfallrohr, Druckrohre, Terrassen, Gründächer, Parkdecks

Die neuen HL-Flachdachabläufe bieten geprüfte Abflusswerte unabhängig vom angeschlossenen Rohrleitungsfabrikat. Das Baukastensystem, bestehend aus Abläufen DN 70, 100, 125 und 150, lässt sich einfach installieren. Zusätzliche kraftschlüssige Verbindungen wie zum Beispiel bei Druckströmungssystemen sind nicht erforderlich. Da keine zusätzlichen Funktionsteile eingesetzt werden müssen, sind HL-Flachdachabläufe weitestgehend unempfindlich gegenüber Verschmutzung. Das Programm umfasst ein- und zweiteilige Ausführungen mit Pressdichtungsflansch sowie Sonderaufsatzstücke für besondere Anwendungsbereiche. Neben klassischen Anwendungen im kommunalen Bereich, etwa bei Krankenhäusern oder Altenheimen, eignen sich HL-Flachdachabläufe besonders für Terrassen, Gründächer und Parkdecks.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: