Redaktion  || < älter 2004/0370 jünger > >>|  

Neue Dachsanierungs-CD bündelt umfangreiches Fachwissen

(23.3.2004) Erhebungen belegen, jeder dritte Hauseigentümer in Deutschland plant, seine Immobilie in den nächsten drei Jahren Instand zu setzen. "Bei fünf Millionen Modernisierungen", so auch die Arbeitsgemeinschaft Ziegeldach e.V., Bonn, "ist die Altbausanierung in der immer noch rezessiven Baukonjunktur eine echte Zukunftschance". Weniger Energieverbrauch, mehr Komfort und ein schöneres Haus gelten dabei als wichtigste Sanierungsziele. Diesen Trend hat der bundesweit tätige Zusammenschluss führender Dachziegelhersteller klar erkannt und umfangreiches Fachwissen auf einer CD gebündelt. "Ziegeldach - Beispielhafte Dachsanierungen", so der Titel der CD, soll als "Grundorientierung für Gebäudeeigentümer" dienen, richtet sich aber auch an Architekten und Verarbeiter. Im Vorwort unterstreicht der Herausgeber die Bedeutung des nicht ausgebauten Daches als Wohnraumreserve, als "große Chance, weitere Bodenversiegelungen für Neubauten zu vermeiden".

<---->

Das Informationsangebot der CD umfasst u.a. die nachhaltige Dachsanierung, realisierte Objekte, die Asbest-Sanierung und den Komplex Kosten/Fördermittel. Im systematischen Themenaufbau werden Begrifflichkeiten wie Substanzerhaltung, Dachgeschossausbau, Dachformen und Dachwerke definiert sowie in Wort und Bild erläutert. Das Spektrum der Objektberichte reicht vom sanierten historischen Rathausdach bis zur gelungenen Aufsattelung eines Feuerwehrgerätehauses mit einstigem Flachdach, ergänzt um Sanierungserläuterungen, Grundrisse und Dachdetails.

Der Komplex "Nachhaltige Dachsanierung" unterrichtet über die Vermeidung auffälliger Farbunterschiede ebenso wie über Neu- und Umdeckung, die Sanierung von Sattel-, Walm- und Mansarddächern und die Einbindung des Ziegeldachs in die moderne Glasarchitektur. Einen Service besonderer Art bietet die Rubrik "Checklisten" mit konzentrierten Ausführungen zu Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen - wie beispielsweise Wartung, Belichtung und Belüftung, Anordnung von Gauben, Brandschutz, Aufstockung und Aufsattelung. Technische Details u.a. zum Dachschichtenaufbau, zur Lage der Wärmedämmung sowie zur Luftdichtheit werden im Komplex Technik behandelt. Asbest belasteten Dächern und dem ordnungsgemäßen Rückbau widmet sich das Kapitel "Asbest-Sanierung". Neben der Einführung ins Thema und den Gesundheitsrisiken informiert die CD über die fachgerechte Sanierung festgebundener Asbestprodukte, gibt Steuertipps und erläutert Asbestsanierungen sowie die Neueindeckung mit Dachziegeln.

In der Rubrik Kosten/Fördermittel legt der Herausgeber empfohlene Kostenrichtwerte für die Dachreparatur ebenso vor wie Kostenbeispiele für Dachsanierung, Aufsattelung und den nachträglichen Ausbau des Dachgeschosses zu Wohnzwecken. Informationen zu zinsgünstigen Darlehen und Förderprogrammen sowie zu förderungsfähigen Maßnahmen, verbunden mit Internethinweisen, komplettieren diesen Bereich. Abgerundet wird das Informations-Angebot der CD durch ein rund 170 Begriffe umfassendes Ziegellexikon.

Die CD "Ziegeldach - Beispielhafte Dachsanierungen" ist über die Arbeitsgemeinschaft Ziegeldach e.V. kostenlos erhältlich:

ausgewählte weitere Meldungen: