Redaktion  || < älter 2004/0274 jünger > >>|  

RAL-Gütezeichen "Systemzusammenstellung von Flächenheizungen und Flächenkühlungen"

RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V.(4.3.2004) Bereits die Hälfte aller Wohnräume in Ein- bis Zweifamilienhäusern ist mit einer Flächenheizung ausgestattet. Denn diese haben viele Vorzüge gegenüber konventionellen Heizkörpern: Sie beeinträchtigen nicht die Innenarchitektur und verbrauchen weniger Energie. Für hohe und verlässliche Qualität der Heizungsanlage steht das RAL-Gütezeichen "Systemzusammenstellung von Flächenheizungen und Flächenkühlungen". Die entsprechende Gütesicherung wurde nun aufgrund technischer Innovationen überarbeitet und die Güteanforderungen dementsprechend angepasst.

Die bereits seit mehreren Jahren bestehende Gütegemeinschaft Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. hat erfolgreich bei RAL die Revision der Gütesicherungen Systemzusammen­stellung von Flächenheizungen und Systemzusammenstellung von Flächenkühlungen abgeschlossen. Bei beiden Gütegrundlagen liegen die Güteanforderungen damit weiterhin deutlich über dem Stand der Technik.

Die Gütegemeinschaft schreibt für ihre Gütezeichenbenutzer im Wesentlichen Produkte vor, die ihrerseits bereits einer neutralen Drittkontrolle unterliegen, wie z. B. Estrich und Kupferrohre. Denn für die Vergabe des RAL-Gütezeichens "Systemzusammen­stellung von Flächenheizungen und Flächenkühlungen" sind sowohl die Einzelkomponenten als auch die sorgfältige Abstimmung der Elemente im Rahmen der Planung ausschlaggebend.

Die überarbeitete Gütesicherung soll einen wichtigen Beitrag für Architekten und Bauherren leisten, die sich präzise über den Bau eines langlebigen und qualitativ hochwertigen Flächenheiz- bzw. Kühlsystems auf Basis der Güte- und Prüfbestimmungen informieren möchten. Eine laufende Eigen- und Fremdüberwachung gewährleistet die Einhaltung der detaillierten Gütebestimmungen.

Des Weiteren wurde das Logo des Gütezeichens an die neue RAL-CI angepasst.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: