Redaktion  || < älter 2004/0249 jünger > >>|  

Rem Koolhaas ganz klein: Der 50. Neue Architekturführer im Stadtwandel Verlag

Architektur, Architekturführer, Rem Koolhaas, Niederländische Botschaft, Koolhaas-Bau, Stadtwandel Verlag, Architekturbuch, Berliner Architektur(29.2.2004) Ist ein Postkartenformat angemessen, um große Architektur zu präsentieren? Unbedingt! Das beweist auch der 50. Band der Neuen Architekturführer: Koolhaas' gläserner Würfel am Ufer der Spree - die neue Niederländische Botschaft - ist als kompakter 32-Seiter im Stadtwandel Verlag erschienen. Der Band bietet umfassende Informationen zur Geschichte, zum Stararchitekten und zum Gebäude selbst, etwa zur freischwebenden Skybox, dem gläsernen Ess- und Besprechungszimmer des Botschafters.

Durchgehend hochwertige Farbfotos präsentieren nicht nur die Außenansicht, sondern gewähren auch seltene Einblicke ins Innere des Kubus. Kein Zufall, dass ausgerechnet der Koolhaas-Bau die Nummer 50 der Neuen Architekturführer verliehen bekommt. Damit sich auch das internationale Publikum über diesen außergewöhnlichen Bau informieren kann, erscheinen neben der deutschen auch eine englische und eine niederländische Fassung, zum Heftpreis von 3 Euro.

Der große Rem ganz klein, und der 50. Neue Architekturführer: Koolhaas-Band und Jubiläum möchte der Stadtwandel Verlag mit allen Architekturliebhabern feiern und präsentiert deshalb ein besonderes Highlight - die komplette Bibliothek der Neuen Architekturführer. Alle 50 Einzelbände plus drei Sammelbände sind jetzt in drei praktischen Schubern für 69 Euro erhältlich. Damit steht auf der Fläche eines A4-Blattes eine Sammlung zur Verfügung, die einen umfassenden Überblick über neue Berliner Architektur verschafft. Die Bibliothek der Neuen Architekturführer ist ebenso wie der Koolhaas-Band im Buchhandel erhältlich, oder direkt beim Verlag, auch unter www.stadtwandel.de.

siehe auch: