Redaktion  || < älter 2004/0180 jünger > >>|  

neue Sonnenschutzgläser von neutral bis blau

(12.2.2004) Drei veredelte Halbzeuge erweitern die Produktpalette der Pilkington Suncool-Sonnenschutzgläser für den anspruchsvollen Objektbereich:

  • Angefangen bei einem Brilliant-Typ mit besonders niedriger Energiedurchlässigkeit
  • über einen Blautyp, der die wachsende Nachfrage der Architekten nach farbig reflektierenden Sonnenschutzgläsern befriedigen möchte,
  • bis hin zu einem "HP-Typ" mit schwacher Reflexion, neutraler Durchsicht und extrem hoher Lichtdurchlässigkeit ...

... verspricht die neue Produktpalette zahlreiche architektonische Möglichkeiten. Pilkington versteht sich im Bereich "transparenter Sonnenschutz" seit jeher als Trendsetter: Aufgebaut und geprägt wurde der Markt zunächst durch die stark reflektierenden Goldtypen der frühen 80er-Jahre, die später von bläulich, grünlich und silbern getönten Gläsern abgelöst wurden. In den letzten Jahren betonten die höchst transmissiven und reflexionsarmen Neutraltypen den konstruktiven Charakter von Glasfassaden.

Klar und kühl

Mit dem neuen Pilkington Suncool Brilliant 30/17 bietet Pilkington ein doppeltsilber beschichtetes Sonnenschutz-Halbzeug mit besonders niedriger Gesamtenergiedurchlässigkeit. Dieses Glas eignet sich somit für den Einsatz in großformatigen Überkopfverglasungen und vertikalen Fassaden mit hoher Sonneneinstrahlung. Des Weiteren zeichnet sich dieses neue Produkt durch seinen hohen Selektivitätswert von 1,67 und niedrigen Ug-Wert von 1,1 W/m²K aus.

Blau liegt im Trend

Parallel zum nach wie vor starken "Neutralitätstrend" entfaltet sich mit einem neuen Produkt die gestalterische Gegenbewegung: Pilkington hat nun wieder mit Pilkington Suncool Brilliant Blue 50/27 ein blau reflektierendes Glas im Programm (siehe Bild), das in Kombination mit der passenden Fassadenplatte E 130 eindeutig Farbe bekennt. Mit 50 Prozent Lichtdurchlässigkeit bei geringen 27 Prozent Gesamtenergiedurchlässigkeit erfüllt Pilkington Suncool Brilliant Blue 50/27 die Voraussetzungen für höchst wirksamen Sonnenschutz - die Selektivität liegt bei dem sehr guten Wert von 1,85. Vor allem aber wird es mit diesem Glastyp möglich, den Farbcharakter einer Fassade und der gesamten Architektur effektvoll und kreativ zu definieren.

Neutralität kann man sehen!

Höhere Lichtdurchlässigkeitswerte sind beim transparenten Sonnenschutz bekanntlich immer auch mit höherer Gesamtenergiedurchlässigkeit verbunden. Für Fassadenanwendungen, bei denen der möglichst hohe Lichteinfall im Vordergrund steht, bietet Pilkington den neuen High-Performance-Typ Pilkington Suncool HP Neutral 70/40 an - das Sonnenschutz-Halbzeug mit besonders hoher Lichtdurchlässigkeit, sehr neutraler Reflexion und neutraler Transmission. Ein ideales Glas also, um innen liegende Elemente einer Tragkonstruktion durch die gläserne Hülle hindurch sichtbar zu machen, ohne dabei auf ein optimiertes Gebäudeklima verzichten zu müssen.

Die komplette Pilkington Suncool-Glaspalette ist im soeben erschienenen Handbuch Basisgläser 2004 beschrieben, das kostenlos über die Pilkington-Infoline unter der Rufnummer 0180 / 30 20 100 bestellt werden kann.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: