Redaktion  || < älter 2004/0171 jünger > >>|  

Zentralverband des Deutschen Handwerks droht die Überschuldung

(11.2.2004) Wie bereits am 3.2. berichtet mußte das Internetportal handwerk.de Insolvenz anmelden - mit der Konsequenz, dass offenbar auch der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) als Hauptaktionär des Portals mit massiven finanziellen Problemen zu kämpfen hat. So ist in SPIEGEL ONLINE zu lesen, dass die Handwerkskammern und Fachverbände im Zuge der außerordentlichen Vollversammlung am heutigen Mittwoch in Berlin einen millionenschweren Rettungsplan billigen sollen. Demnach haben die Mitglieder bis Mitte des Jahres 1,5 Mio. Euro aufzubringen, um "eine Überschuldung des ZDH zu vermeiden". Weiterhin seien laut SPIEGEL zusätzlich 6,32 Millionen Euro "für die Enthaftung des ZDH" nötig - unter anderem zur Ablösung von Bürgschaften für Leasingverträge bei der Landesbank Berlin.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe auch:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...