Redaktion  || < älter 2004/0132 jünger > >>|  

Jalousieantrieb mit Fluchthelfer

Rollladenantrieb, Jalousieantrieb, Nothandkurbel, Fluchttüren, Notausstiege, motorisierte Jalousien, Jalousieantrieb, Bauvorschriften, Brandschutzvorschriften, Beschattungssysteme, Landesbauordnung, Fenster, Türen(2.2.2004) Fluchttüren und Notausstiege dürfen auf keinen Fall versperrt werden - auch nicht durch motorisierte Jalousien. Diese müssen sich jederzeit problemlos öffnen lassen, auch wenn beispielsweise durch einen Brand der Strom ausgefallen ist. Bei automatisierten Rollgittern, Rollläden und Markisen haben sich Antriebe mit Nothandkurbeln (NHK) bereits bewährt. Jetzt bietet elero die "Fluchthelfer" auch für Jalousien an.

Mit dem Jalousieantrieb JA-NHK ist es möglich, eine Jalousie sowohl elektrisch per Knopfdruck über den Antrieb als auch von Hand über eine Kurbel zu betreiben. Durch unterschiedliche Kupplungen besteht die Möglichkeit, den Jalousieantrieb, der über ein Drehmoment von 10 Newtonmetern (Nm) verfügt, an viele gängige Wellen anzupassen. Das Getriebe für die Nothandkurbel kann sowohl links als auch rechts der Jalousie montiert werden.

Bei Bauvorschriften auf der sicheren Seite

Besonders streng sind die Brandschutzvorschriften für Gebäude der besonderen Art und Nutzung wie Schulen, Behörden oder Krankenhäuser. Hier muss beim Einbau motorisierter Beschattungssysteme die jeweilige Landesbauordnung beachtet werden. Diese schreibt vor, dass Fenster und Türen den Erfordernissen des Brandschutzes genügen müssen. Damit dürfen nur motorisierte Jalousien vor Notausstiegen montiert werden, die mit einer Nothandkurbel oder einem ähnlichen Mechanismus ausgerüstet sind.

Zuverlässig öffnen bei Stromausfall

Aber nicht nur bei Bränden, sondern auch im Falle eines technisch bedingten Stromausfalls lässt sich der Jalousieantrieb JA-NHK von elero noch per Nothandbedienung bewegen. Zwar ist eine langanhaltende Unterbrechung der Energieversorgung wie unlängst in den USA unwahrscheinlich, aber auch hierzulande können Stromausfälle nicht ganz ausgeschlossen werden. Mit dem Einbau eines Jalousieantriebs mit Nothandkurbel können private Bauherren und öffentliche Einrichtungen auf Nummer sicher gehen. So lässt sich die Jalousie nicht nur zur Flucht öffnen, sondern auch, um Tageslicht einzulassen, wenn es aufgrund eines Stromausfalls plötzlich dunkel wird.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: