Redaktion  || < älter 2004/0034 jünger > >>|  

karriereführer bauingenieure 2003/2004 jetzt erschienen

(11.1.2004) "Gehen Deutschland die Bauingenieure aus?" heißt die provokante Frage zum Titelthema der neuen Ausgabe des "karriereführer bauingenieure", der über steigende Chancen für junge Bauingenieure und -ingenieurinnen berichtet. Bereits die aktuelle Ausgabe mit dem Titelthema "Hoch die Bauleiter!", die in Zusammenarbeit mit dem Hauptverband der deutschen Bauindustrie herausgegeben wird, zeigt(e) auf, warum Chancen für Absolventen des Bauingenieurwesens steigen, was der Beruf bietet und wer gesucht wird. Und schließlich geben sich auch die Unternehmen optimistisch, denn "gebaut wird eigentlich immer", wie sie dem Garriereführer in einer Umfrage verraten haben.

Aus den Rubriken:

  • Als "top-manager im gespräch" traf Robert Piterek auf einen Star unter den Bauingenieuren Professor Jörg Schlaich.
  • Über den Masterstudiengang "Baumanagement" an der FH Augsburg berichtet Elisabeth Krön.
  • Was als Kindheitstraum begann, übt der Bremer Architekt Andreas Wenning heute als Beruf aus: Er baut und verkauft Baumhäuser.
  • Noch mehr zu entdecken gibt es als Helfer in Bostuana, Afghanistan oder Kamerun, wie Sabine Ludwig vom Deutschen Entwicklungsdienst berichtet.
  • Die Vorteile eines "Sanften Starts" durch ein Volontariat in der Baubranche erläutert Veronika von Rüden von Bauwens.
  • Last not least runden Firmenporträts und Recruiting-Termine das Profil des "karriereführer bauingenieure" ab.

97 Prozent der Auflage werden kostenlos an Examenskandidaten und Hochschulabsolventen bei Dekanaten, Prüfungsämtern an Hochschulen bundesweit und auf Recruitingmessen (meet@..., JOBcon) verteilt.

siehe auch: