Redaktion  || < älter 2004/0032 jünger > >>|  

Kommunale Bauausgaben in Hessen weiter rückläufig

(11.1.2004) Unter dem Eindruck der zum Teil prekären Einnahmesituation ihrer Haushalte im Jahr 2002 haben viele hessische Kommunen in den ersten neun Monaten des Jahres 2003 ihre Bauausgaben weiter reduziert. Wie das Hessische Statistische Landesamt hierzu mitteilt, wurden von der kommunalen Ebene insgesamt knapp 940 Millionen Euro und damit sieben Millionen Euro oder ein Prozent weniger für Baumaßnahmen aufgewendet als im Vergleichszeitraum des Jahres 2002.

Dabei verringerten die kreisangehörigen Gemeinden ihre Investitionen um gut 24 Millionen Euro (minus vier Prozent) auf 574 Millionen Euro, und die Bauausgaben der Kreisverwaltungen stagnierten bei 202 Millionen Euro. Lediglich die kreisfreien Städte investierten mit 160 Millionen Euro nahezu 18 Millionen Euro mehr (plus 13 Prozent) in Baumaßnahmen als in den ersten neun Monaten des Jahres 2002. Hier waren es die Städte Frankfurt am Main (plus 23 Millionen Euro oder 31 Prozent), Darmstadt (plus 5,5 Millionen Euro oder 31 Prozent) und Offenbach am Main (plus 1,6 Millionen Euro oder 34 Prozent), die mit ihren Investitionen einem noch stärkeren Rückgang der öffentlichen Baunachfrage entgegenwirkten.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...