Redaktion  || < älter 2003/1292 jünger > >>|  

Deutsches Architektur Museum: LeichtWeit / Light Structures

Ingenieurbau, Architektur, Tragwerksplanung, Türme, Brücken, Gebäude, Energiegewinnung(22.11.2003) Gestern wurde Deutschen Architektur Museum (DAM) eine Ausstellung eröffnet, die sich ein weiteres Mal mit einem ökologischen und konstruktiven Thema befasst: Die beiden Ingenieure Jörg Schlaich und Rudolf Bergermann gehören seit 35 Jahren zu den Protagonisten der nationalen wie internationalen Architektur. Sie setzen als Tragwerksplaner nicht nur in Zusammenarbeit mit großen Architekten Maßstäbe, sondern auch als Entwickler eigener Bauten. Ihre Türme, Brücken und Gebäude zur Energiegewinnung sind außerordentliche Beispiele einer gelungenen Verbindung technischer, ökonomischer, ästhetischer und funktionaler Kriterien.

Diese Ausstellung sei laut DAM die erste monographische Ausstellung über die Arbeiten dieser visionären Planer werden, die stets eine enge Verbindung zwischen Praxis und Forschung pflegen. Es dürfte darüber hinaus wohl auch die erste monographische Ausstellung über zwei deutsche Bauingenieure sein.

Begleitprogramm zur Ausstellung:

  • Langer Abend im DAM bis 23:00 Uhr
    Führungen jeweils 20:00 und 22:00 Uhr
    Mittwoch, 10.Dezember 2003
    Mittwoch, 14.Januar 2004
    Mittwoch, 28.Januar 2004
    Mittwoch, 04.Februar 2004
     
  • Sonderführungen jeweils um 19:00 mit
    • Klaus Bollinger, Manfred Grohmann
      Donnerstag, 11.Dezember 2003
    • Jörg Schlaich
      Donnerstag, 18.Dezember 2003
    • Werner Sobek
      Freitag, 16.Januar 2004
    • Volkwin Marg
      Donnerstag, 22.Januar 2004

    Anmeldung erforderlich
    Inka Plechaty
    Tel. 069/212-36706
    E-Mail: inka.plechaty@stadt-frankfurt.de
     

  • Konferenz "leicht weit"
    Montag, 09.Februar 2004 um 16:00 Uhr

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldung: