Redaktion  || < älter 2003/1285 jünger > >>|  

Sonderveröffentlichung der Fachvereinigung SLG: Kostenfreie Schrift zum richtigen Pflastern

(19.11.2003) Die fachgerechte Betonpflasterbauweise steht und fällt mit der Einhaltung der Technischen Regeln. Was zu beachten ist, bringt die Fachvereinigung für Straßen-, Landschafts- und Gartenbau e.V. in ihrer neuen Publikation auf den Punkt.

Die Erfahrung lehrt, dass Schäden bei nicht fachgerechter Planung, Ausschreibung und/oder Ausführung quasi vorprogrammiert sind. Werden die Technischen Regeln befolgt, ist die Grundlage für eine funktional dauerhafte und optisch ansprechende Befestigung dagegen geschaffen. Das betrifft besonders Verkehrsflächen, die von Schwerfahrzeugen beansprucht werden. Auch hier gilt: Die Betonpflasterbauweise ist grundsätzlich geeignet, wenn Planung und Ausführung stimmen.

Die neue SLG-Publikation zeigt zunächst die Einsatzbereiche der Bauweise auf. Dann widmen sich die Experten typischen Schadensbildern, nennen deren Ursachen und geben Empfehlungen zur fachgerechten Bauweise. Im Anschluss werden die wesentlichen Änderungen für die Pflasterbauweise durch die neuen RStO beschrieben. Übrigens: Die SLG gehört dem Verband Qualitätssicherung Pflasterbauarbeiten e.V. an.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: